KnaufKnauf

zurück

Auferstehungskirche, Berlin-FriedrichshainBerlin

Auferstehungskirche, Berlin-Friedrichshain

Begegnungsstätte mit Klangwirkung

Auferstehungskirche, Berlin-Friedrichshain
  • Auferstehungskirche, Berlin-Friedrichshain
  • Auferstehungskirche, Berlin-Friedrichshain

Die historische Bausubstanz und die herausragende Stellung im städtischen Raum machen Kirchengebäude für viele Nutzer attraktiv. Doch ein Nutzungskonzept muss nicht nur ökonomisch tragfähig sein, sondern auch den sakralen Charakter der Bauten respektieren. Eine interessante Lösung fand man für die Auferstehungskirche in Berlin.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Nach Sanierung und Ergänzung durch einen Anbau wird das Gebäude nun von der Kirchengemeinde und einem neu gegründeten Umweltzentrum gemeinsam genutzt. Damit werden Sanierungs- und Umbaukosten zum großen Teil refinanziert. Die Planungsaufgabe war für den Architekten Franz Voigtländer aus Bergisch Gladbach nicht unproblematisch. Grundvoraussetzung aller Überlegungen war der Respekt vor dem sakralen Charakter und der Historie des Gebäudes. Eine zunächst umstrittene Maßnahme war der Abriss der Dachkonstruktion über dem Kirchenschiff und des Chores aus den 50er Jahren. Er konzipierte eine architektonisch interessante Lösung mit einem sachlich-industriellen An- und Aufbau.

Lösung

Es entstanden insgesamt drei Bereiche: Die Räume im Turmbereich, die der Kirchengemeinde zur alleinigen Nutzung zur Verfügung stehen, das Veranstaltungszentrum mit Foyer und Café im Kirchenschiff, das von der Kirchengemeinde, dem Umweltforum und für verschiedene Veranstaltungen genutzt werden kann, der Neubau mit modernen Büroflächen im zweiten und dritten Neubaugeschoss sowie in der gesamten Dachetage für das Umweltzentrum. Eine wichtige Aufgabe bei der Umgestaltung des früheren Kirchenraumes war auch die Regelung der Raumakustik. Da der Raum auch für kirchliche Veranstaltungen und Konzerte benutzt werden soll, wurde eine Annäherung an die frühere Kirchenakustik angestrebt. Die ideale Lösung zur Regulierung der Raumakustik boten abgehängte Decken aus Knauf Lochplatten 12/25 mit quadratischer Lochung, die im Haupt- und in den Seitenschiffen angeordnet wurden. Die einzelnen Deckenfelder sind von einem Fries mit umlaufender Schattenfuge umrahmt. Der Lochanteil liegt bei 23 %. Die integrierten Leuchten sitzen mittig in einem glatten Fries. Auch die Decke fügt sich mit ihrer klaren Optik gut in das Gestaltungskonzept der Planer ein.

Details

Kirchenbau aus 1895 mit wechselvoller Geschichte. Im zweiten Weltkrieg stark zerstört und in der Nachkriegszeit wieder aufgebaut. Nach Sanierung und Ergänzung durch einen Anbau wird das Gebäude nun von der Kirchengemeinde und einem neu gegründeten Umweltzentrum genutzt.

Leistung

  • Abgehängte Knauf Akustikdesign-Decke System D 127 mit Knauf Akustikdesign-Platte Quadratlochung 12/25 Q. 23% Lochanteil für die Verbesserung der Schallabsorption.

Standort

Auferstehungskirche, Berlin-Friedrichshain

Friedenstraße 83
10249 Berlin Route finden

Unsere Kompetenz

Decke / Akustik

Decke / Akustik

Eine gute Decke hat viele Talente

mehr zu Decke / Akustik