Knauf Knauf

Gebäude-Aufstockung mit vorgefertigten Holzbau-Fassaden

Letzter Schritt der Vorfertigung: 60 mm dicke Tektalan A2-FP/HB Platten werden im waagerechten Verband auf dem Fassadenelement verlegt, zugeschnitten und befestigt.
  • Insgesamt sieben Mehrfamilienhäuser erhielten eine Aufstockung mit vorgefertigten Holzbau-Fassaden.
  • Erster Schritt der Vorfertigung war die Ausdämmung  des Fassadenelementes mit Steinwolle-Klemmplatten.
  • Die anschließend aufgebrachten Knauf Diamant X Feuerschutzplatten  wurden mit Klammern befestigt und verspachtelt.
  • Aufbau der neuen Außenwand im Detail.

Holzwolleplatten von HERAKLITH eignen sich als nicht brennbare Mehrschichtplatten der Klasse A2 zum Aufbau sehr gut schall- und wärmedämmender K260-Holzbau-Fassaden. In Unterschleißheim bei München wurden damit sieben Mehrfamilienhäuser aufgestockt und so neuer Wohnraum geschaffen.

Der Eigentümer, die Baugenossenschaft Unter- und Oberschleißheim, vertraute bei der Aufstockung dem ortsansässigen Zimmerei- und Holzbauunternehmen V+E Das-Bau-Team GmbH. Dieses wählte für ihr Vorhaben Fassadenmodule, bei denen die nicht brennbaren Holzwolle-Mehrschichtplatten Tektalan A2-FP/HB (Baustoffklasse A2-s1, d0) und die hochfesten, ebenfalls nicht brennbaren Knauf Diamant X Gipsplatten (Baustoffklasse A2-s1, d0) das Holz des Ständerwerks zuverlässig einkapseln. Sie erreichen als sprichwörtliche Schutzhülle die Feuerwiderstandsklasse REI 60 gemäß DIN EN 13501-2 und erfüllen damit das Kapselkriterium K260.

Schicht für Schicht

In den Hallen der V+E Das-Bau-Team GmbH wurden die Holzständerwerke mit 160 mm starken Knauf Insulation Klemmplatten KP-035/HB aus Steinwolle mit einer Mindestrohdichte von 30 kg/m³ ausgedämmt. Raumseitig wurde daraufhin eine 15 mm Lage OSB montiert und mittels Spezialklebebändern luftdicht verklebt. Außenseitig wurde eine Lage Knauf Diamant X Feuerschutzplatte mit Klammern befestigt. Knauf Base Filler, eine wirtschaftliche, gebrauchsfertige Spachtelmasse für nicht sichtbare Plattenlagen, kam zum Füllen und Glätten der Plattenfugen zum Einsatz. Als letzter Schritt der Vorfertigung wurde die Außenseite von den Zimmerleuten mit 60 mm dicken Tektalan A2-FP/HB Platten ausgerüstet.

Die Mehrschichtplatten wurden dicht gestoßen im waagerechten Verband quer zu den Holzständern angebracht, die Stirnstöße der 1.875 x 600 mm großen Platten auf den Holzständern mit dem Achsabstand von 625 mm angeordnet. Auch diese Plattenschicht konnte dank der robusten Holzwolle-Deckschichten geklammert werden.

Perfekte Putzhaftung

Nach dem Aufstellen und Verbinden der Fassadenelemente vor Ort wurden raumseitig zwei Lagen 18 mm starke Knauf Feuerschutzplatten angebracht und verspachtelt. Auf der außenseitigen Holzwolleschicht wurde ein 12 mm starkes, mineralisches Putzsystem auf Basis des universell einsetzbaren, faserverstärkten Putzmörtels Knauf SM700 Pro sowie des Edel-Oberputzes NOBLO aufgebaut. Die offene Holzwollestruktur der Tektalan A2-FP/HB erwies sich als idealer Putzträger.

Beachtliche Leistung

Neben dem sehr guten Brandschutz, der die Fassadenlösung auch für den Einsatz in Gebäuden der Klasse 4 mit einer Höhe bis zu 13 m qualifiziert, überzeugt das Gesamtsystem mit einem fortschrittlichen U-Wert von 0,17 W/(m²K). Zudem werden die hervorragenden Schallschutzeigenschaften der Holzwolle-Mehrschichtplatten den Bewohnern in nur 20 Kilometern Entfernung zum Münchener Flughafen sicher zugutekommen.