Knauf Knauf

Knauf Cleaneo GO! optimiert Raumakustik

Kindertagesstätte Petershagen
  • Montage Knauf Cleaneo GO!
  • Kindertagesstätte Petershagen
  • Kindertagesstätte Petershagen
  • Kindertagesstätte Petershagen
  • Montage Knauf Cleaneo GO!
  • Knauf Cleaneo GO!
  • Knauf Cleaneo GO!
  • Montage Knauf Cleaneo GO!
  • Montage Knauf Cleaneo GO!
  • Montage Knauf Cleaneo GO!
  • Montage Knauf Cleaneo GO!
  • Montage Knauf Cleaneo GO!
  • Montage Cleaneo GO!
  • Montage Cleaneo GO!
  • Montage Cleaneo GO!

100 KINDER – PERFEKTE RAUMAKUSTIK!

Das Akustikdeckensystem Knauf Cleaneo GO! schafft auch in Räumen mit erhöhter Lautstärke eine gedämpfte und angenehme Atmosphäre. Das Beispiel aus einem Kindergarten demonstriert die Wirksamkeit dieser Nachrüstlösung samt unkomplizierter und schneller Montage.

In der Kita montierten die Facharbeiter die Akustikelemente mit Cleaneo GO! Schrauben in den Fluren auf Deckenunterkonstruktionen aus Metall und in den Räumen auf Holzunterkonstruktionen. In den Gruppenräumen absorbiert zusätzlich eine 40 mm dicke Mineralwollauflage den Raumschall.

Die Einrichtung des Internationalen Bundes (IB) für insgesamt 100 Kinder arbeitet nach der Montessori-Pädagogik, zu der auch ein offenes Raumkonzept gehört. Es stellt hohe Anforderungen an die Raumakustik. Daher wurde auf Hinweis des Fachunternehmers Wegner & Binnemann Trockenbau GmbH ein Fachberater von Knauf speziell für die Akustik hinzugezogen. Ekkehard Scholz brachte nach der Baustellenbegehung das neue Knauf System Cleaneo GO! ins Spiel. Die Akustik-Elemente für Plattendecken sind prädestiniert für dieses Bauvorhaben. Denn die Deckenhöhe in der Kita erforderte ein System mit geringen Aufbauhöhen von nur zirka 40 bis 60 mm, das dennoch eine exzellente Raumakustik liefert. „Cleaneo GO! war hier perfekt, denn die abgehängte Systemdecke mit einer Aufbauhöhe von 50 mm liefert eine hochwirksame Akustik im Raum – anders als die ursprünglich vorgesehenen Schaumstoffabsorber, die an der Decke verklebt werden. Berechnungen mit dem Knauf Raumakustikrechner erbrachten den Nachweis, dass die Anforderungen der DIN 18041 ›Hörsamkeit von Räumen‹ in der Kita erreicht werden. Damit konnten Bauherr und Planer überzeugt werden“, berichtet Ekkehard Scholz.

Schall- und Brandschutz, ästhetisches Design

Die fein gelochten Knauf Cleaneo GO! Absorberplatten sind 600 × 600 mm groß und 12,5 mm dick. Sie bestehen aus einem robusten Gipskern, der den Raumschall perfekt absorbiert. Das mineralische Material ist nach Brandschutzklasse A2 nicht brennbar und sorgt für ein gutes Raumklima. Cleaneo GO! ist schadstofffrei und recyclebar.

Auf der Rückseite sind die Akustikelemente mit weißem Vlies versehen, die Oberflächen werkseitig weiß lackiert – zusätzliche Malerarbeiten sind nicht erforderlich. Durch die umlaufende Kantenausbildung wird die monolithische Deckenfläche mit dem feinen Lochdesign grafisch gegliedert, wahlweise im Verband oder mit Kreuzfuge, für ein dekoratives Verlegebild und perfektes Design.

Insgesamt wurden 700 Quadratmeter Deckenfläche in der Kita Petershagen mit Knauf Cleaneo GO! ausgestattet. „Wir waren froh, mit diesem System den nachträglichen Einbau mit wenig Aufwand und Schmutz bewerkstelligen zu können“, freut sich Bauingenieur Florian Adorf vom IB.

Mit Cleaneo GO! können auch Flure und Treppenhäuser in Verbindung mit einer Metallkonstruktion als nicht brennbares Akustiksystem (A2-Qualität) ausgeführt werden. In der Kita Petershagen montierten die Facharbeiter daher die Akustikelemente mit Cleaneo GO! Schrauben in den Fluren auf Deckenunterkonstruktionen aus Metall und in den Räumen auf Holzunterkonstruktionen. In den Gruppenräumen absorbiert zusätzlich eine 40 mm dicke Mineralwollauflage den Raumschall.

Die Köpfe der Cleaneo GO! Schrauben sind weiß beschichtet und werden einfach durch die Löcher in den Akustikelementen in die Unterkonstruktion eingeschraubt, sodass sie völlig unsichtbar sind. Die Montage auf die Unterkonstruktion geht schnell und man spart sich mit dem Spachteln und Streichen zwei Arbeitsschritte. Wenn gewünscht, können die Platten aber jederzeit einfach überstrichen werden.

Angenehme Akustik, die überzeugt

Die Leiterin der Kita, Jana Fertig, ist begeistert: „Die Akustik ist sehr angenehm, vor allem im großen Gruppenraum. Bei den ersten Begehungen und Gesprächen ist mir sofort aufgefallen, wie gut der Schall geschluckt wird.“ Bauingenieur Florian Adorf möchte daher bei weiteren Objekten, Schulen, Kitas und Wohnheimen nachträgliche Akustikplanungen vornehmen.

Mehr zur Montage in der Kindertagesstätte in Petershagen