Knauf Knauf

Neue Holzbalkendecke mit Brandschutzestrich Knauf FE Fire

Der Bauherr hat das Dachgeschoss ausgebaut und damit neue Wohnfläche geschaffen.
  • Die gesamte Appartement-Fläche – 180 Quadratmeter – wurde mit dem Fußbodenheizsystem Uponor Klett Silent und dem Estrich Knauf FE Fire ausgestattet. Andreas Lang, Außendienstmitarbeiter bei Uponor (rechts), bespricht sich mit dem Monteur der Firma Karl Kloas.
  • Der Fließestrich Knauf FE Fire ist ein anmachfertig vorgemischter Werktrockenmörtel aus Calciumsulfat, der sich sehr gut verarbeiten lässt.
  • Die Rohre wurden mit einer 30-Millimeter-Schicht des Fließestrichs Knauf FE Fire überdeckt. Das ermöglicht Feuerwiderstandsklassen F30 bis F90.

Bei Dachgeschossen mit Holzbalkendecke hat der Brandschutz oberste Priorität. Uponor und Knauf hatten für ein Berliner Mehrfamilienhaus die passende Lösung: Eine Fußbodenheizung mit Mineralfaserdämmung, kombiniert mit einem speziellen Brandschutzestrich.

Ein Bauherr will das Dachgeschoss ausbauen und damit neue Wohnfläche schaffen. Doch welches Heizsystem ist das richtige, wenn der Dachstuhl Holzbalkendecken hat? Vor dieser Frage standen die privaten Eigentümer eines Dachgeschoss-Appartements in einem Berliner Mehrfamilienhaus. Wegen der Holzkonstruktion musste das Heizsystem besonders hohe Anforderungen an den Brand- und Schallschutz erfüllen. Weil die Eigentümer das Appartement selbst nutzen wollten, waren ihnen niedrige Betriebskosten besonders wichtig.

Brand-, Dämm- und Schallschutz kombinieren

Uponor und Knauf konnten dem Bauherrn und dessen Planern – dem Berliner Architekturbüro Lindstedt – eine Lösung anbieten, die all diese Faktoren vereint: die Fußbodenheizung Uponor Klett Silent auf Mineralwollebasis, kombiniert mit dem neuen Brandschutzestrich Knauf FE Fire. „Die technischen Brand-, Dämm- und Schallschutz-Werte haben uns vollkommen überzeugt“, sagt Innenarchitekt André Henneberg vom Büro Lindstedt. Uponor und Knauf unterstützten das Projektteam von der Konzeptentwicklung und Planung bis zur Installation des Systems und der Bauüberwachung.

Nicht brennbare Dämmschicht

Das 180 m² große Appartement wurde mit dem Fußbodenheizungssystem Uponor Klett Silent ausgestattet. Dabei verlegten die Installateure zuerst die kompakte und besonders leichte Verlegeplatte mit aufkaschierter Klettfolie und befestigten darauf anschließend die spiralförmig mit einem Klettband umwickelten Rohre – insgesamt kamen 1.250 m Rohre Klett Comfort Pipe PLUS zusammen. Die Verlegeplatte mit integrierter Mineralfaserdämmung ist nicht brennbar und bietet sowohl Wärmeschutz als auch geprüften Trittschallschutz, der die Anforderungen der DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ für den gehobenen Baustandard im Mehrfamilienhaus erfüllt. Der Installationsbetrieb Karl Kloas aus Berlin schätzte besonders, dass das Klett-System schnell und baustellengerecht von einer Person verlegt werden kann. Um die Fußbodenheizung und den hydraulischen Abgleich zu regeln, kommt Uponor Smatrix Base zum Einsatz – eine kabelgebundene 24-V-Regelung mit Auto-Abgleichsfunktion.

Holzdecken bis F90

Die Rohre wurden dann mit einer 30-Millimeter-Schicht des Fließestrichs Knauf FE Fire überdeckt. Ausgeführt hat diese Arbeiten das Team von Fachunternehmer Club-Mitglied Viktor Wenzler (Fa. PutzViktor, Lachendorf). „Dieser Estrich ist seit 2019 auf dem Markt und bisher einzigartig. Er ermöglicht den Aufbau von Bodensystemen der Feuerwiderstandsklassen F30 bis F90“, sagt Jochen Hohenstein, Gebietsleiter Berlin bei der Knauf Gips KG. Knauf FE Fire ist ein anmachfertig vorgemischter Werktrockenmörtel aus Calciumsulfat, der sich sehr gut verarbeiten lässt. Für Holzbalkendecken ist der Estrich besonders geeignet. Er übertrifft die Norm, die nur bis zu F60-Konstruktionen reicht. „Schon bei der Entwicklung des Estrichs hat Knauf die Brandschutz-Eigenschaften mit dem Klett-Silent-System von Uponor erfolgreich geprüft“, betont Hohenstein. Durch die Mineralwolle des Klett-Silent-Systems und die hohe Masse von FE Fire verbessert sich auch der Schallschutz deutlich. Das Appartement ist inzwischen fertiggestellt. Der Bauherr konnte einziehen und hat nun das sichere Gefühl, im Brandfall bestens geschützt zu sein.

1. PLATZ FÜR FE FIRE

Der Brandschutzestrich Knauf FE Fire ist „Produkt des Jahres 2021“. So votierten die Nutzer des Fachportals haustec.de. Bei der 4. Online-Leserwahl dieser Internet-Plattform stellten sich innovative Produkte und Lösungen in den 19 wichtigsten Kategorien der Gebäudetechnik der offenen Abstimmung. Rund 4.000 User nahmen diesmal teil. In der Kategorie „Gebäudehülle – Allgemein“ wählten sie den Brandschutzestrich Knauf FE Fire mit klarem Vorsprung auf Platz 1. Insgesamt 10 Kandidaten hatten sich hier beworben.

BAUTAFEL

Ort: 13359 Berlin, Soldiner Straße

Fertigstellung: 2019

Projekttyp: Dachgeschoss Ausbau/Neubau

Wohnfläche: 180 m²

Bauherr: privat

Architekten: Architekturbüro Lindstedt, Berlin

Installation: Karl Kloas Installations- und Service GmbH, Berlin

Estricheinbau: Fa. PutzViktor, Lachendorf