Knauf Knauf
zurück

Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb

Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb

Über den Dächern von Bad Orb

Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb
  • Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb
  • Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb
  • Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb
  • Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb
  • Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb
  • Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb
  • Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb
  • Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb
Bautafel
Bauherr:privat
Architekt:Joachim Wolf, Bad Orb
Fachplanung:Ingenieurgesellschaft kw-holz (Statik gesamt, Stahlbau) Bad Orb; Knauf Gips KG (Stahl-Leichtbau)
Fachberatung:Rüdiger Knorr, Category Manager Stahl-Leichtbau, Knauf Gips KG
Verarbeiter:Dieter Baudekoration GmbH, Bad Soden-Salmünster
Baujahr:2021
Fotograf:Sigi Lustenberger
Bauaufgabe: Stahlleichtbau
Produkte:Knauf Stahl-Leichtbau-System, Cocoon

Schwache Fundamente, nur vier Punkte für den Lastabtrag und hohe Brandschutzanforderungen: Diesen Herausforderungen sah sich ein Bauherr gegenüber, der sein Ladenlokal um einen zweigeschossigen Wohnbereich mit zusätzlicher Dachterrassenebene aufstocken wollte. Eine Kombination aus einem Stahltragwerk und der Knauf Stahl-Leichtbauweise erwies sich als perfekte Lösung.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Onlinemetzger Adolf Fries wollte die über seinem Ladenlokal in der Fußgängerzone von Bad Orb befindliche Wohnung erweitern. Entsprechend entschied er, das Bestandsgebäude um zwei Geschosse sowie eine Dachterrasse aufzustocken. Die Herausforderungen dabei: Das aufgestockte Gebäude fällt in die Gebäudeklasse 4, sodass entsprechende Brandschutzanforderungen berücksichtigt werden mussten. Eine an das Nachbargebäude grenzende Wand musste als Brandersatzwand gestaltet werden. 70 cm Höhenunterschied im Bestand mussten im Zuge der Aufstockung ausgeglichen werden. Die Erweiterung unterlag den gültigen Vorgaben der zum Bauzeitpunkt gültigen EnEV und die Baustellenlogistik hatte auf die innerstädtische Lage des Bauvorhabens Rücksicht zu nehmen. Zudem standen für die Lastabtragung der neuen Ebenen lediglich vier Punkte zur Verfügung: die vorderen Gebäudeecken und zwei im Zuge des früheren Umbaus eingezogene Stahlstützen im Ladengeschäft, die einen als Stahlrahmen konzipierten Mittelunterzug tragen. Darüber hinaus musste die Aufstockung an den rückwärtigen Bestand angebunden werden, eine Mauerwerks-/Stahlbetonkonstruktion.

Lösung

Die Lösung war eine Leichtbauweise mit Knauf Stahl-Leichtbauprofilen: Eine auf dem Erdgeschoss aufgeständerte primäre Stahlkonstruktion sammelt die Lasten und leitet sie an den dafür vorgesehenen Punkten nach unten ab. Die als Bausätze angelieferten Stahl-Leichtbauprofile dienen als Ausfachung der Decken- und Wandkonstruktionen und stellen zusammen mit der Primärkonstruktion aus Stahl auch die tragenden Deckenflächen sowie die die Windlasten abtragenden Außenwände. Sämtliche Stahlstützen und -träger im ersten Obergeschoss erhielten eine Ummantelung aus Knauf Feuerschutzplatzen. Alle tragenden Bauteile erfüllen zudem REI 60. Die Außenwände nutzen Mineralwolle als Dämmung zwischen den Stahl-Leichtbauprofilen. Auf der Wandaußenseite setzt sich der Aufbau mit zwei Lagen 15 mm Knauf Diamant X Platten und einer weiteren Lage Mineralwolldämmung sowie Kalkzementputz fort. Auf der Wandinnenseite komplettieren zwei Lagen Diamantplatten sowie eine zusätzliche Installationsebene die Struktur. Für die Brandwand zum Nachbargebäude war laut Gesetzgebung REI 60 M (mit Widerstand gegen herabfallende Bauteile) erforderlich. Zur Ausführung kam daher die Knauf W 131 Brandwand mit einer Unterkonstruktion in Knauf Stahl-Leichtbauweise. Bei der Deckenkonstruktion der Aufstockung stellt eine zweilagige Beplankung aus 20 mm Knauf Fireboardplatten an der Unterseite den Brandschutz nach oben sicher. Die Gefache zwischen den Profilen sind mit Steinwolle ausgefacht. Der Fußbodenaufbau kombiniert eine Lage 25 mm OSB-Platten mit dem Knauf Brio Estrichmodul und dem gewünschten Fußbodenbelag.

Standort

Aufstockung mit Knauf Stahl-Leichtbau-System, Bad Orb

Route finden