Knauf Knauf
zurück

AWO Neubau in Eberswalde

AWO Neubau in Eberswalde

Einzigartige Farbgestaltung an einer Putzfassade im Wohnbau

AWO Neubau in Eberswalde
  • AWO Neubau in Eberswalde
  • AWO Neubau in Eberswalde
  • AWO Neubau in Eberswalde
  • AWO Neubau in Eberswalde
  • AWO Neubau in Eberswalde
Bautafel
Bauherr:Neustrelitzer Wohnungsgesellschaft mbH
Architekt:Planungsbüro Niemann, Schult und Partner GmbH, Neustrelitz
Fachberatung:Manfred Niemeyer, Knauf Gips KG, Iphofen
Verarbeiter:NOWA Bau, Neustrelitz
Bauaufgabe: Putz und Fassade

Der Neubau eines alters- und behindertengerechten fünfgeschossigen Wohnblocks der AWO in Eberwalde, Ringstraße 53 erhielt eine beeindruckende Farbgestaltung. Die kräftigen Farbtöne in einer organischen Formensprache stehen im Spannungsfeld zur Architektur des Gebäudes. Das Farbkonzept für das Niedrigenergiehaus mit 24 Wohneinheiten im gehobenen Standard wurde in den farbintensiven Bereichen mit dem faserarmierten Unterputz Super Lupp in Kombination mit dem faserverstärkten Armiermörtel und Oberputz SM 700 Pro von Knauf sowie der Fassadenspezialfarbe Fassadol umgesetzt. Ein Beschichtungsaufbau, der für Sicherheit in farbintensiven Bereichen sorgt, wo sich die Fassade stark aufheizt.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Bei der Farbgestaltung war die Aufgabe der Planer und Designer, organische Formen auf geometrische Gebäudeformen zu bringen um diese aufzulockern. „Das Gebäude sollte farbig, aber nicht bunt sein“, beschreibt Diplom-Designer Detlef Kürzel. Dies setzte er in einem Entwurf um, mit zwölf harmonisch aufeinander abgestimmten erdigen, gedeckten, stark gesättigten Farbtönen, die über eine enorme Tiefe verfügen. Doch die kräftigen Farbtöne, insbesondere das Dunkelrot sorgen für eine starke Aufheizung der Fassade. Hier musste eine Lösung gefunden werden, die Schutz vor Beschädigungen durch Abplatzungen und Risse an Putz und Fassade gibt.

Die Maler der Granzower Wohn- und Geschäftsbau GmbH hatten die anspruchsvolle Aufgabe, die verbindlichen Aufmaßskizze des Designers von Hand auf die Fassade zu übertragen – kein leichtes Unterfangen vom Gerüst aus Eine Herausforderung war auch das Abdecken und Abkleben der organischen Formen.

Lösung

Um Schäden durch Aufheizung zu vermeiden bot sich auf den Flächen mit dem kräftigen Dunkelrot der Unterputz Super Lupp von Knauf an, ein faserarmierter, schnell abbindender und hochergiebiger Kalk-Zement-Leichtunterputz mit organischen Leichtzuschlägen, mit dem dann auch die gesamte Fassade verputzt wurde. Auf den Teilflächen mit dunkelroten Farbtönen, die sich stark aufheizen, wurde der Unterputz mit einem weiteren faserverstärkten Putz Knauf SM 700 pro als Armierlage und Oberputz verstärkt: Der mineralische Klebe-, Armier-, Renoviermörtel und Oberputz ist ein wahrer Alleskönner, der auch in Sockelbereichen verwendet wird. „Dieser Beschichtungsaufbau bietet Schutz und Sicherheit vor Beschädigungen durch Abplatzungen und Risse“, erläutert Knauf Mitarbeiter Manfred Niemeyer. Die restlichen Flächen wurden mit dem weiß eingefärbten mineralischen Edelputz SP 260 in Scheibenputzstruktur in 2 mm Korngröße verputzt. Die Endbeschichtung erfolgte mit der Spezialfassadenfarbe Fassadol von Knauf in zweimaligem Anstrich. Die silanisierte, hoch farbtonstabile und hoch deckende Reinacrylat-Fassadenfarbe hat ein tuchmattes Erscheinungsbild und war die erste Wahl, vor allem bei den kräftigen Farbtönen, wie dem tiefen Dunkelrot.

Details

Der Neubau eines alters- und behindertengerechten fünfgeschossigen Wohnblocks der AWO in Eberwalde, Ringstraße 53 erhielt eine beeindruckende Farbgestaltung. Die kräftigen Farbtöne in einer organischen Formensprache stehen im Spannungsfeld zur Architektur des Gebäudes. Das Farbkonzept für das Niedrigenergiehaus mit 24 Wohneinheiten im gehobenen Standard wurde in den farbintensiven Bereichen mit dem faserarmierten Unterputz Super Lupp in Kombination mit dem faserverstärkten Armiermörtel und Oberputz SM 700 Pro von Knauf sowie der Fassadenspezialfarbe Fassadol umgesetzt. Ein Beschichtungsaufbau, der für Sicherheit in farbintensiven Bereichen sorgt, wo sich die Fassade stark aufheizt.

Standort

AWO Neubau in Eberswalde

Ringstraße 53
53 Eberswalde
Deutschland Route finden

Verwendete Produkte

  • Super Lupp
    Faserarmierter, hochergiebiger und schnell abbindender Kalk-Zement-Leichtputz   Super Lupp
  • SM700
    Klebe-, Armier- und Renoviermörtel (auf Anfrage)  SM700