Knauf Knauf
zurück

Einfamilienhaus in Holzbauweise, Aichstetten

Einfamilienhaus in Holzbauweise, Aichstetten

Lärchenholz und Putz markant kombiniert

Einfamilienhaus in Holzbauweise, Aichstetten
  • Einfamilienhaus in Holzbauweise, Aichstetten
  • Einfamilienhaus in Holzbauweise, Aichstetten
  • Einfamilienhaus in Holzbauweise, Aichstetten
  • Einfamilienhaus in Holzbauweise, Aichstetten
Bautafel
Bauherr:Privat
Verarbeiter:Putzarbeiten: Malermeister und Stuckateur Norbert Breins, Lautrach
Baujahr:2015
Bauaufgaben: Wärmedämmung,
Putz und Fassade
Systeme:Warm-Wand

Die Holzfaserblöcke Pavawall-Bloc mit mineralischen Putzen von Knauf haben eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für die direkte Verarbeitung auf plattenförmigen und massiven Holzuntergründen erhalten. An einem neu erbauten Wohnhaus aus Kreuzlagenholz bildet das System mit seinen strahlend weißen Oberflächen einen ausdrucksstarken Kontrast zu den Lärchenholz-Fassaden.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Wenn der Zimmermann sein eigenes Haus baut, ist eine reine Holzbauweise natürlich Ehrensache. Und wenn das Grundstück dann zufälligerweise noch in der Lärchenstraße liegt, muss über das Holz für die Fassade nicht lange nachgedacht werden. Doch der Bauherr bekleidete nicht sein ganzes Wohnhaus mit waagerecht orientierten Doppelrhombusleisten, sondern kombinierte sie mit weiß verputzten Teilflächen. „Das vorvergraute Lärchenholz bildet einen ausdrucksstarken Gegensatz zum hellen Putz und kommt dadurch besser zur Wirkung, als dies bei einer kompletten Holzfassade der Fall gewesen wäre“, erklärt der Bauherr. „Gleichzeitig hatte ich mit den beiden Oberflächen die Möglichkeit, das Gebäude spannend zu gliedern und einzelne Teile voneinander abzusetzen.“

Lösung

Die Konstruktion des Gebäudes bilden tragende Außenwände aus 94 mm dickem Kreuzlagenholz, , was für eine hohe Formstabilität sorgt und wegen der hohen Steifigkeit gegenüber Rahmen- oder Ständerbauweisen deutlich weniger Aussteifungen erfordert.

Auf den verputzten Flächen kam das Wärmedämm-Verbundsystem Pavacasa von Pavatex zum Einsatz, ausgeführt mit den handlichen Holzfaserdämmblöcken Pavawall-Bloc und mineralischen Putzsystemen von Knauf.

Bauphysikalisch überzeugt die Lösung durch die geringe Wärmeleitfähigkeit bei gleichzeitig hoher Wärmespeicherkapazität der Holzfaserdämmstoffe. Der gute Wärmschutz im Winter verbindet sich dadurch mit einem optimalen Schutz gegen Überhitzung im Sommer. Gleichzeitig sorgt die gespeicherte Wärme für vergleichsweise warme und damit nach einem Regen oder dem morgendlichen Tau schnell wieder trocknende Fassadenoberflächen, was eine Vorbeugung gegen Algenbefall ganz ohne Chemie darstellt.

Der Stuckateur konnte direkt auf die angedübelten Holzfaserdämmplaten SM700 Pro als Armiermörtel spritzen und das Armiergewebe in der Fläche einarbeiten. Als Oberputz kam Knauf Noblo, ein weißer mineralischer Putz mit Marmorkörnung 2,0 mm, zum Einsatz. Die weiß verputzten Flächen und Holzfassaden bilden heute am Wohnhaus eine ästhetische gelungene Kombination.

Standort

Einfamilienhaus in Holzbauweise, Aichstetten

Route finden

Verwendete Produkte

  • Noblo
    Mineralischer Edelputz mit Marmorkorn in Scheibenputzstruktur  Noblo
  • SM700 Pro
    Der Alleskönner  SM700 Pro