Knauf Knauf
zurück

Einfamilienhaus, Königstein im Taunus

Einfamilienhaus, Königstein im Taunus

Innovative Technik nahe der Natur

Einfamilienhaus, Königstein im Taunus
  • Einfamilienhaus, Königstein im Taunus
  • Einfamilienhaus, Königstein im Taunus
Bautafel
Bauherr:Privat
Architekt:HUF HAUS GmbH & Co. KG, Hartenfels
Fachberatung:Jaromin Feile, Knauf Gips KG
Verarbeiter:Jaromin Feile, Knauf Gips KG
Baujahr:2015
Bauaufgabe: Fußbodensystem
Produkte:FE Eco

Der Wärmepumpenestrich Knauf FE Eco setzt hinsichtlich der Trocknungszeit neue Maßstäbe. Davon profitiert besonders – aber nicht nur – die Fertighausindustrie wie das Beispiel eines Fachwerkhauses des Herstellers HUF Haus zeigt. Darin wurde der Estrich FE Eco großflächig ausgelegt und war bereits nach 48 Stunden bereit zum Aufheizen.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

In der Metropole arbeiten, im Grünen wohnen und leben. Mit einem unverbaubaren Blick auf Wald und Wiese. So hat sich eine Familie den Idealfall vorgestellt – und diesen im Taunus realisiert. Das passende Grundstück fand der Bauherr angrenzend an ein Naturschutzgebiet. Um die Schönheiten der Natur im eigenen Heim genießen zu können, entschied er sich für ein HUF Holzständer-Haus.

Entsprechend der naturnahen Ausrichtung des Familiendomizils sollte die Energie- und Wärmeversorgung besonders nachhaltig und effizient erfolgen. Der Bauherr entschied sich daher für den Einbau eines Eisspeichersystems mit Wärmepumpe. Der Vorteil: Während andere Speicherkonzepte Wärme auf hohem Temperaturniveau speichern, wird hier Wärme verlustfrei auf niedrigem Temperaturniveau gespeichert. Der Wärmepumpe folgte der Einbau einer Fußbodenheizung, die das Energiesparkonzept weiterführen sollte. Dabei spielt der Estrich eine zentrale Rolle: Zum Beheizen eines Gebäudes über einen Heizestrich benötigen Räume mit Fußbodenheizung bei gleichem Wohnkomfort eine geringere Temperatur als Räume, die mit Konvektoren beheizt werden. Aufgrund der großen Oberfläche des Estrichs ist für die Beheizung des Gebäudes eine niedrige Vorlauftemperatur von 30 bis 40 Grad Celsius ausreichend.

Nachteilig wirkt sich die geringe Vorlauftemperatur allerdings auf die Trocknungszeit des Estrichs beim Aufheizen nach dem Einbau aus. Mit Vorlauftemperaturen von 55 Grad Celsius zum Trockenheizen ist ein Calciumsulfat-Fließestrich in der Regel nach vier Wochen belegreif. Bei niedrigeren Vorlauftemperaturen wächst diese Trocknungszeit erheblich an. Insofern sieht sich die Fertighausbranche gleich vor mehreren Herausforderungen: Einerseits fordern Kunden vermehrt den nachhaltigen Einsatz von Wärmepumpen, andererseits zählt jede Woche an Bauzeit und gerade die Trockenzeit des Estrichs hat dabei eine hohe Relevanz. Doch speziell für diesen Anwendungsfall fehlte lange Zeit das passende Produkt.

Lösung

Speziell für diese Anwendung hat Knauf den Fließestrich FE Eco entwickelt. Er gewährleistet ein qualitativ hochwertiges Ergebnis innerhalb kürzester Verlegezeit. Der Wärmepumpenestrich ist für den energiesparenden Wohnungs- und Fertighausbau optimal geeignet. Basis ist ein Werktrockenmörtel auf Calciumsulfat-Basis, der mit reinem Wasser angemacht wird. FE Eco gibt als Heizestrich seine Feuchtigkeit auch bei reduzierter Vorlauftemperatur schnell an die Umgebungsluft ab. Bei einer kontrollierten Belüftung der Räumlichkeiten erreicht der FE Eco selbst bei niedrigen Vorlauftemperaturen die Belegreife bereits nach zwei bis drei Wochen.

Energie, Ressourcen und Wirtschaftlichkeit als wichtige Aspekte werden durch das Thema Gesundheit ergänzt. Denn die sich selbst nivellierende und raumstabil erhärtende Knauf Lösung ist ergonomisch durchdacht: FE Eco wird fertig angemischt im Silo angeliefert, die Fördertechnik stellt Knauf gleich mit. Der Estrich lässt sich bequem raumweise einbauen. Während die konventionelle Verarbeitung zum Beispiel bei Zementestrichen kniend und händisch erfolgt, wird der Knauf Fließestrich in aufrechter Position eingebracht und mit Spezialbesen oder Schwabbelstange stehend durchgeschlagen.

Der Wärmepumpenestrich ist nach etwa zwölf Stunden begehbar, nach 24 Stunden kann großzügig gelüftet werden. Bereits 48 Stunden nach dem Einbau kann mit dem Trockenheizen des Estrichs begonnen werden. Die geringe Trockenzeit spart nicht nur Energie, sondern garantiert dem Generalunternehmen eine zügige Bauzeit – daher setzt HUF Haus verstärkt auf FE Eco.

Standort

Einfamilienhaus, Königstein im Taunus

Route finden