Knauf Knauf
zurück

Fakultät für Mathematik und Informatik, Garching

Fakultät für Mathematik und Informatik, Garching

Lauschiges Plätzchen für Zahlenschieber

Bautafel
Architekt:BMBW Architekten BDA + Partner, München
Fachberatung:Johann Heinzl und Walter Schönhofer, Knauf
Verarbeiter:Büro Akustik Süd GbR, München; Wimmer, Deggendorf
Bauaufgabe: Schallschutz

Glück gehabt, wer in der Fakultät für Mathematik und Informatik in Garching eingeschrieben ist. Kaum eine Universität bietet funktionellere Arbeitszimmer, besser strukturierte Seminarbereich, ein klareres Raumkonzept.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Das von BMBW-Architekten BDA + Partner entworfene Gebäude reiht Hörsäle sowie Arbeits- und Seminarräume in zwei kammartigen Gebäudekörpern auf, die sich rechts und links einer 150 m langen zentralen Erschließungshalle erstrecken. Der Zugang erfolgt über freitragende Treppen und Galerien. Auf der östlichen Seite mündet die gläserne, dreigeschossige Achse einen 528 Personen fassenden großen Hörsaal, auf der westlichen in eine quadratische Bibliothek. Überall bietet sie Platz für Tische und Stühle, an denen unzählige Studenten Tag für Tag Formeln büffeln und Berechnungen diskutieren.

Lösung

Für eine gute Akustik sorgen auf allen drei Etagen geweils 140 laufende Meter Knauf Akustik-Designdecken. Sie verkleiden die Untersichten der vielen Galerein und dämpfen laute Stimmen und Geräusche. Im großen Hörsaal verlangten die Planer der Knauf Plattenkonstruktion noch mehr ab. Hier gewährleistet eine Kombination aus Breitband- und Tieftonabsorbern, schallreflektierenden und schallabsorbierenden Zonen, dass die Referenten an jedem Platz gut verstanden werden, ohne dass es zu unangenehmen Nachhallerscheinugnen kommt. Zweilagige Gipsplattenschalen stellen die Saalwände auf den untersten beiden Metern. Darüber findet - neben und gegenüber der Bühne - Breitbandabsorption mittels gelochten Gipsplatten statt. Die Tiefenabsorption übernehmen glatte, 9,5 mm dicke Gipsbauplatten, die 150 mm vor der Wand montiert und mit 50 mm Mineralwolle hinterlegt wurden. Eine schallreflektierende Saaldecke mit schallabsorbierende Randbereichen rundet das Akustikkonzept ab. Und gewährleistet, dass selbst bei 528 besetzten Plätzen alle Studenten gleich gut hören.

Leistung

  • Nachhallregulierung in Halle und Hörsälen mit Knauf Akustikdesign-Platten, gerade Rundlochung 12/25 R, Lochanteil 18,1%, hochabsorbierend.
  • Knauf Metallständerwände W 112 für erhöhten Schallschutz, Beplankung mit Knauf PIANO 2 x 12,5mm.

Standort

Fakultät für Mathematik und Informatik, Garching

Route finden

Verwendete Produkte