Knauf Knauf
zurück

Holzbau-Wohnquartier, München

Holzbau-Wohnquartier, München

Module und Trockenbau: Geschwindigkeit in hoher Qualität

Holzbau-Wohnquartier, München
  • Holzbau-Wohnquartier, München
  • Holzbau-Wohnquartier, München
  • Holzbau-Wohnquartier, München
  • Holzbau-Wohnquartier, München
  • Holzbau-Wohnquartier, München
  • Holzbau-Wohnquartier, München
Bautafel
Bauherr:GEWOFAG Wohnen GmbH, München
Architekt:Laux Architekten, München/MAIER.NEUBERGER.ARCHITEKTEN, München
Verarbeiter:Generalunternehmer: B&O Wohnungswirtschaft GmbH Bayern, Bad Aibling; Holzbau, Fenster, Fassade: Huber & Sohn GmbH & Co. KG, Bachmehring; Trockenbau: MK-Trockenbau, München
Baujahr:2017
Fotograf:Bernd Ducke
Bauaufgabe: Schallschutz
Produkte:Feuerschutzplatten GKF

Mit vorgefertigten Modulen lassen sich Wohnungen in Rekordzeiten bauen. Mit einer neuen Wohnanlage im Münchner Norden, die neue Wege im Wohnungsbau erproben will, beweist eine kommunale Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG, dass sich Wohnen in hoher Qualität per Holzbauweise schnell realisieren lässt.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Die ansprechende Wohnanlage mit vier Häusern in zwei- und dreigeschossiger Holzbauweise sowie ein Gemeinschaftshaus sind ein Angebot für Flüchtlinge und Einkommensschwache, die auf dem teuren Münchner Wohnungsmarkt keine Chance haben.

Lösung

Der Holzbauspezialist Huber und Sohn fertigte Module für Außenwände inklusive Fenster im Holzrahmenbau, Module für Wohnungstrennwände in Massivholz und Module aus Brettsperrholz für die Decken. Die Logistik wurde auch genutzt, um vorgefertigte Badezellen in die Geschosse zu heben. Die energetischen Forderungen der EnEV werden mit schlanken Außenwänden erfüllt. Außenwände sind im Wechsel vertikal und horizontal mit Lärchenholz bekleidet. Durch geschossweise Bänderung und Variation der Module entstehen Häuser mit dem konstruktiven Vorteil serieller Produktion und dem Erscheinungsbild individueller Unikate. Das Ergebnis ist ein gefälliges Ensemble mit 45 Wohnungen als Ein-Zimmer, Zweieinhalb-Zimmer und Drei-Zimmer-Wohnungen.

Das Verbinden der Elemente und das Finish erfolgte in Trockenbauweise. Die Wohnungstrennwände wurden von einer Seite mit zwei Lagen 15 mm dicken Knauf Feuerschutzplatten bekleidet, auf der zweiten Seite folgte eine freistehende Vorsatzschale mit ebenfalls zwei Lagen 15 mm dicken Knauf GKF. Die Entkopplung sorgt für hohen Schallschutz. Ebenso in Trockenbau gefertigt mit Unterkonstruktion, Dämmstoffen und Gipsplatten ist das gesamte Raumprogramm. Die Außenseiten der Badezellen wurden mit Knauf Gipsplatten geschlossen.

Bei den Außenwänden genügt bei zwei- bis dreigeschossiger Bauweise eine einlagige Brandschutzkapselung. Die Wohnungstrennwände wurden auf der Baustelle mit Knauf Gipsplatten beplankt.

Standort

Holzbau-Wohnquartier, München

Route finden

Verwendetes Produkt

Feuerschutzplatte GKF

Feuerschutzplatte GKF

Wirtschaftliche Gipsplatte für Brandschutzsysteme im Trockenbau