Knauf Knauf
zurück

Hotelzimmer in der Elbphilharmonie, Hamburg

Hotelzimmer in der Elbphilharmonie, Hamburg

Sonderbauteile am laufenden Meter

Hotelzimmer in der Elbphilharmonie, Hamburg
  • Hotelzimmer in der Elbphilharmonie, Hamburg
  • Hotelzimmer in der Elbphilharmonie, Hamburg
  • Hotelzimmer in der Elbphilharmonie, Hamburg
  • Hotelzimmer in der Elbphilharmonie, Hamburg
  • Hotelzimmer in der Elbphilharmonie, Hamburg
  • Hotelzimmer in der Elbphilharmonie, Hamburg
Bautafel
Bauherr:Freie und Hansestadt Hamburg (FHH)
Architekt:Arbeitsgemeinschaft Herzog & de Meuron (Basel) und Höhler + Partner Architekten und Ingenieure (Hamburg)
Fachberatung:Jörg Schröder, Marktmanager Trockenbau, Knauf Gips KG, Ekkehard Scholz, Objektmanger Akustiksysteme/Design, Knauf Gips KG
Verarbeiter:AUKETT + HEESE GmbH, Berlin; K. Rogge Spezialbau GmbH, Berlin
Baujahr:2016
Fotograf:Christian Höhn; Stephan Falk, Stefan Klein
Bauaufgaben: Gebäudetechnik,
Brandschutz,
Schallschutz,
Falt- und Biegetechnik
Produkte:Formteile, Diamant, Piano, Fireboard, Brio

Höchste Qualität und Präzision waren Priorität bei der Ausführung der Suiten und Zimmer im Hotel The Westin Hamburg in der Elbphilharmonie. Daher kamen durchgängig Formteile zum Einsatz.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Phantastische Ausblicke aus bodentiefen XXL-Fenstern über die Dächer der Stadt und das Hafenbecken, luxuriöser Wohnkomfort und hervorragender Service: Die 205 Zimmer und 39 Suiten des Westin Hamburg Hotels in der Elbphilharmonie Hamburg dürfen sich zu den edelsten der Hansestadt zählen. Entsprechend wichtig war die Ausbau-Güte der Räumlichkeiten. Keine Kante durfte zu viel sein, keine Eckausbildung unsauber. Maximaler Schallschutz und optimale Wand- und Deckenqualitäten waren oberstes Gebot beim Innenausbau.

Lösung

Um keine Risiken bei der Qualität einzugehen, wurden sämtliche Ecken und Innenraumdetails in Form von vorgefertigten Knauf Formteilen geliefert. Rund 20 bis 30 Formteile mussten von den planenden Architekten AUKETT + HEESE in verschiedenen Abwicklungen millimetergenau geplant und von Knauf entsprechend gefertigt werden. . Auch sonst legte das Projektteam im Hotel Wert auf höchste Güte: Die Flurtrennwände und der Großteil der Zimmerwände wurden mit robusten Knauf Diamantplatten beplankt. Sämtliche Eckausbildungen sind vorgefertigte Elemente, ebenso die Verkofferungen der Gardinenschienen und der Motoren, mit denen die Gardinen geöffnet und geschlossen werden.

Bei den Trennwänden zwischen den einzelnen Hotelzimmern kamen entsprechend den jeweiligen Anforderungen an Schall- und Brandschutz ebenfalls vorgefertigte Elemente zum Einsatz. In H-Form millimetergenau gefaltete Sonderformteile ermöglichen einen beweglichen, aber brandschutztechnisch klassifizierten – und standardisierten – Wandanschluss aller Innenwände an die Fassade.

Die Wände sind teilweise freistehend ausgebildet und enthalten im Inneren ein selbstragendes Stahlprofilgerüst. Die Wandoberflächen bilden beidseitig mit Brandschutzplatten beplankte feuerhemmende oder feuerbeständige Trockenbaukonstruktionen. Daran angegliedert sind meist noch Vorsatzschalen auf beiden Wandseiten, um die hohen Schallschutzanforderungen zu erfüllen. Für ein angenehmes Raumklima sind die Zimmerdecken, im Dach teilweise auch Wandflächen, mit einem aus Knauf Gipsbauplatten hergestellten Flächenheizsystem (ClimaDomo Heiz- und Kühldecken) ausgestattet.

Details

Höchste Qualität und Präzision waren Priorität bei der Ausführung der Suiten und Zimmer im Hotel The Westin Hamburg in der Elbphilharmonie. Daher kamen durchgängig Formteile zum Einsatz.

Standort

Hotelzimmer in der Elbphilharmonie, Hamburg

Route finden

Verwendete Produkte