Knauf Knauf
zurück

Investitionsbank, Berlin

Investitionsbank, Berlin

Mit einem eingebauten Schutzengel bedacht

Investitionsbank, Berlin
  • Investitionsbank, Berlin
  • Investitionsbank, Berlin
  • Investitionsbank, Berlin
  • Investitionsbank, Berlin
Bautafel
Architekt:Bauprojekt & Facility GmbH, Berlin
Fachberatung:Horst Krüger und Jens Schmer, Knauf Gips KG
Verarbeiter:SPR-Bau, Berlin
Bauaufgaben: Deckengestaltung,
Brandschutz,
Schallschutz

Umbau des ehemaligen Verwaltungsbaus der Landesbank Berlin gemäß Bedürfnissen des neuen Nutzers, der Investitionsbank, Berlin. Das 1962 fertig gestellte Hochhaus fällt heute unter die Hochhaus-Richtlinien, die 1984 in Kraft traten und musste daher im Zuge der funktionalen, gestalterischen und gebäudetechnischen Sanierung vor allem brandschutztechnisch den heute geltenden Normen aufgerüstet werden.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Unzulänglichkeiten hinsichtlich des Brandschutzes werden bei bestehenden Gebäuden meist im Zuge von Umbau und Sanierungsmaßnahmen behoben – wie beim ehemaligen Verwaltungsbau der Landesbank Berlin, der den Bedürfnissen des neuen Nutzers, der Investitionsbank Berlin, angepasst wurde.

Ausgangslage für die brandschutz-technische Sanierung der Decken. Ein großes Problem bildeten dabei die bestehenden Spannbeton- und Betonkassettendecken, die eine unzureichende Überdeckung der Bewehrung aufwiesen. Primär galt es deshalb, die brandschutztechnische Leistungsfähigkeit der Decken auf die normgerechte Feuerwiderstandsklasse F90 bei Brandbeanspruchung von unten aufzurüsten.

Zugleich sollte die künftige Deckenebene weitere funktionelle Aufgaben übernehmen wie:

  • Schallschutz.
  • Schallabsorption.
  • Gestaltung.

Die horizontale Installationsführung sollte ebenfalls im Bereich der Decke erfolgen um eine flexible und zukunftsfähige Elektro-, Daten- und Kommunikationsverkabelung sowie eine optimale HLS-Verteilung zu ermöglichen.

Lösung

Der Vorteil von Knauf Trockenbausystemen ist deren bauphysikalische Additionsfähigkeit. Sie ermöglicht es, vorhandene Decken brand- und schallschutztechnisch zu optimieren. Der in Berlin gewählte Konstruktionsaufbau folgt dabei dem Prinzip der Schichtung, d.h. unterhalb der Decke werden gemäß der spezifischen Anforderung bauphysikalische Funktionsebenen angeordnet. Nach DIN 4102-4 entsprechen die massiven Rohdecken im Gebäude der Bauart III. Um die parallel zum Brandschutz geforderten vielfältigen funktionellen Aufgaben effektiv und zukunftsfähig umsetzen zu können, wurde die Knauf-Lösung „Decke unter Decke“ realisiert. Dabei kann die 1. Ebene als „brandschutztechnisch alleinwirkende Decke“ oder als klassifizierte „Deckenkombination“ ausgeführt sein, während die 2. Ebene alle zusätzlichen funktionellen Aufgaben wie Schalldämmung, Schallabsorption oder Gestaltungsfreiheit erfüllt.

Verbesserung des Brandschutzes

Sowohl die Spannbeton- als auch die Betonkassettendecken konnten in Berlin mit dem Knauf System K218 ohne Mineralwolleinlage wirtschaftlich auf F90 ertüchtigt werden – insgesamt waren es 7000 m² Deckenflächen. Die an der Rohdecke abgehängte Metallunterkonstruktion wurde dafür mit lediglich einer Lage aus 15 mm dicken Knauf Fireboard-Platten, einer Spezialplatte für höchste Feuerbeanspruchung, beplankt. Unterhalb dieser klassifizierten „Deckenkombination aus Rohdecke und Unterdecke“ wurde die Installationsführung angeordnet. Während im Kellergeschoss die Leitungsführung sichtbar bleiben konnte, wurde in den Büroräumen eine Mineral-faserdecke in Einlegemontage nach dem beschriebenen Knauf System „Decke unter Decke“ ausgeführt. In der Kantine hingegen wurde eine Mineralfaserdecke mit verdeckter Verlegung angebracht, die im Kontrast mit den ebenen Flächen einer Abkofferung entlang der Fassade steht. Beide Varianten ermöglichten es, die geforderte Raumakustik ohne großen Aufwand umzusetzen.

Details

Umbau des ehemaligen Verwaltungsbaus der Landesbank Berlin gemäß Bedürfnissen des neuen Nutzers, der Investitionsbank, Berlin. Das 1962 fertiggestellte Hochhaus fällt heute unter die Hochhaus-Richtlinien, die 1984 in Kraft traten und musste daher im Zuge der funktionalen, gestalterischen und gebäudetechnischen Sanierung vor allem brandschutztechnisch den heute geltenden Normen aufgerüstet werden.

Standort

Investitionsbank, Berlin

Bundesallee 210
210 Berlin
Deutschland Route finden

Verwendetes Produkt

Fireboard

Fireboard

Spezial-Gipsplatte A1 für hochwertigen Brandschutz im Trockenbau