Knauf Knauf
zurück

Kolleg Alfred Krupp, Greifswald

Kolleg Alfred Krupp, Greifswald

Schlitz machen ruhig

Kolleg Alfred Krupp, Greifswald
  • Kolleg Alfred Krupp, Greifswald
  • Kolleg Alfred Krupp, Greifswald
Bautafel
Architekt:Prof. Dipl.-Ing. Architekt Michael Gaenssler, München
Fachberatung:Zentrale Objektgruppe, Robert Tappert und Werner Nittner, Knauf
Verarbeiter:Trockenbau München GmbH, Puchheim
Bauaufgaben: Deckengestaltung,
Schallschutz

Außen kleinteilig, innen großzügig: Das Alfred Krupp Kolleg nimmt es gestalterisch mit sämtlichen Herausforderungen auf. Akustisch ebenfalls: Knauf Akustikdesign-Platten dämpfen Worte und mehr.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Eine ansprechende Fassade, die den engen Rhythmus der historischen Umgebung aufnimmt. Dahinter offen miteinander verbundene Geschosse, lichtdurchflutete Säle und großzügige Räume mit Sichtbezügen quer durch das ganze Haus: das von Prof. Michael Gaenssler erbaute Alfred Krupp Kolleg Greifswald entspricht sämlichten Anforderungen, die ein Haus haben sollte, das der wissenschaftlichen Kommunikation des Ostseeraumes dient.

Lösung

Dementsprechend rege wird das Ende 2002 fertig gestellte dreigeschossige Gebäude von der Universtät der Stadt genutzt. Dementsprechend laut könnte es in den Hallen zugehen. Wenn nicht akustische Maßnahmen Schritte, Gespräche und Arbeitslärm mäßigen würden: Im gesamten Gebäude ließ der Architekt mehr als 1000 m² Akustikdecken von Knauf einbauen. Sie erwiesen sich als kostengüstige Methode zur Schallregulierung. Statt der üblichen Rundlochung wählte er Langschlitze und betonte damit die Länge und Großzügigkeit der durchlaufenden Räume. "Da man die Decken von jedem Punkt aus sieht, war die Gestaltung der Untersichten besonders wichtig", erläutert Gaenssler diese Enstscheidung. Das 4,00 x 4,00m große Raster der abgehängten Decken geben die in Quer- und Längsrichtung verlaufenden Unterzüge des Bauwerks vor. Lüftungsauslässe und Revisionsklappen wurden in die jeweils 1200 x 1200 mm großen Gipsplattenfelder integriert.

Leistung

  • Akustikdesigndecke im Schlitzraster von 45 mm. Die Schlitzbreite beträgt 11 mm, die Schlitzlänge 1070 mm und die Stegbreite 34 mm. Freier Schlitzquerschnitt 19,8 %. Bedingt durch räumliche Gegebenheiten und unterschiedliche Randausbildungen wurden 70 verschiedene Plattenformate benötigt.

Standort

Kolleg Alfred Krupp, Greifswald

Route finden

Verwendetes Produkt

Cleaneo Slotline

Cleaneo Slotline

Geschlitzte Gipsplatte für Schallabsorption