Knauf Knauf
zurück

Sonnendeck, Flensburg

Sonnendeck, Flensburg

Sonnendeck, Flensburg

Sonnendeck, Flensburg
  • Sonnendeck, Flensburg
  • Sonnendeck, Flensburg
  • Sonnendeck, Flensburg
  • Sonnendeck, Flensburg
  • Sonnendeck, Flensburg
  • Sonnendeck, Flensburg
Bautafel
Bauherr:Bauplan Nord, Flensburg
Architekt:APB. Architekten, Hamburg
Fachberatung:Arne Eggers, Gebietsleiter Trockenbau und Bernd Schmidtke, Gebietsleiter Aquapanel
Verarbeiter:Kumnick Ausbau GmbH, Kiel
Baujahr:2020
Fotograf:Dirk Masbaum
Bauaufgabe: Feucht- und Nassräume

Die Wohnanlage Sonnendeck ist aufgrund ihrer Lage an der Flensburger Förde ständig salziger Seeluft und Feuchtigkeit ausgesetzt. Um Wandkonstruktionen in der Garage und die Untersichten der Balkone gegen die Witterung zu schützen, wurden Aquapanel Platten eingesetzt. Die Unterkonstruktionen im Außenbereich wurden aufgrund der hohen Windlasten mit UA-Profilen und Gewindestangen ausgeführt.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Unter dem Namen „Wohnen auf dem Sonnendeck“ hat Bauplan Nord an der Flensburger Förde eine Anlage mit 36 exklusiven Eigentumswohnungen entwickelt. Die Basis des oberhalb des Yachthafens Marina Sonwik gelegenen Wohnkomplexes bilden die Mauern eines ehemaligen Bunkers, hinter denen Garagenstellplätze, Lagerflächen und Technik Platz finden. Die oberen Stockwerke weisen große Balkone auf, die die komplette Fassade entlanglaufen. Weil die Anlage nur wenige Meter von der Ostsee entfernt liegt, ist sie der feuchten Seeluft ebenso ausgesetzt wie salzhaltigem Wasser, das an Regentagen über die einfahrenden Fahrzeuge in die Tiefgarage eingebracht wird. Entsprechend mussten sowohl die Trennwände in der Tiefgarage als auch die Untersichten der Balkone feuchtigkeitsresistent, korrosionsbeständig und witterungsfest ausgeführt bzw. bekleidet werden. Zudem muss die erhöht gelegene Anlage starken Windlasten standhalten. Dies musste bei den Unterkonstruktionen im Außenbereich ebenfalls berücksichtigt werden.

Lösung

Die Trennwand zwischen der Garage und dem Treppenhaus wurde zweilagig mit 12,5 mm Knauf Aquapanel Cement Board Indoor auf einer korrosionsbeständigen Unterkonstruktion beplankt. Die zu 100 Prozent wasserbeständigen Platten stellen zudem einen Brandschutzqualität von F90 sicher. Als Basis dienen CW Profile 100/50/06 C3 und passende UW Profile. Die Zwischenräume zwischen dem Ständerwerk wurden mit Glaswolle von Knauf Insulation ausgefacht. Die Wände der Nebenräume erhielten eine Beplankung aus GKFI Platten. Verspachtelt wurde in Q3 Qualität.

Die Balkonplatten wurden von unten mit vlieskaschierten Glaswolle Kerndämmplatten bekleidet und mit 12,5 mm Aquapanel Cementboard Outdoor in Querverlegung beplankt. Weil die Verkleidung starken Windsog- und -druckkräften (Windsog 1,52 kP/m², Winddruck 1,09 kN/m²) ausgesetzt ist, war für das gesamte System die notwendige statische Vorbemessung und eine entsprechend stabile Abhängung besonders zu berücksichtigen. Dabei sollten möglichst wenig Abhänger durch die Dämmebene geführt werden und die Abstände dazwischen maximiert. Gleichzeitig musste die Konstruktion stabil genug sein, um dem hohen Windsog standzuhalten. Zum Einsatz kam daher eine drucksteife Abhängung mit M10 Gewindestangen. UA 50/40/2 Profile und passende CD Profile in C3-Qualität dienen als Gerüst für die Beplankung. Die umlaufenden Anschlüsse sind starr ausgeführt, um seitliche Scherkräfte der Deckenflächen zu berücksichtigen.

Standort

Sonnendeck, Flensburg

Route finden

Verwendete Produkte