Knauf Knauf
zurück

Stadtsparkasse, München

Stadtsparkasse, München

Ein Hauch von Oval Office

Stadtsparkasse, München
  • Stadtsparkasse, München
  • Stadtsparkasse, München
Bautafel
Architekt:Architekturbüro Falk von Tettenborn, Dipl.-Ing. Architekten München
Fachberatung:Robert Tappert, Zentrale Objektgruppe, Knauf Iphofen, Bernd Schöffel
Verarbeiter:Trockenbau München GmbH, München
Bauaufgaben: Deckengestaltung,
Putz und Fassade

Ein anspruchsvoller Konferenzraum lässt sich dank Trockenbausystemen auch in engen Dachgeschossen unterbringen. In der Stadtsparkasse München wurde der neue Saal diagonal über die Gebäudedecke geplant.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Manchmal sind Notsituationen das Beste, was einem Projekt passieren kann. So auch beim Umbau der Vorstandsetage der Stadtsparkasse München. Im Raumprogramm war ein zusätzlicher Konferenzraum für 22 bis 30 Personen vorgesehen, doch Raum gab es in dem vollflächig ausgebauten Gebäude keinen mehr. Nur unterm Dach fand sich noch ein winziges Eck, das bis dato niemand beansprucht hatte. Und das zufällig auch noch die benötigte Höhe vorweisen konnte. Ein Eck, das allerdings bei regulärer Zimmeraufteilung viel zu klein gewesen wäre für den benötigten elf Meter langen Besprechungstisch. Der fand nur Platz, wenn er im 45-Grad Winkel zu den Außenfassaden stand. Vermeintlich eine bautechnische Einschränkung. Tatsächlich jedoch die Chance, eine außergewöhnliche und bestechende Lösung zu gestalten: einen linsenförmigen Raum, dessen Zentrum eine linsenförmige Kuppeldecke überhöht.

Lösung

Den würdigen Rahmen dieses Zimmers formen zwei gekrümmte Wandschalen, die als dominantes Element die vielen Ecken und Vorsprünge des mit Gauben und Erkern belichteten Raumes überlagern. Ihr Gerüst setzt sich aus einem Ständerwerk mit CW-Profilen zusammen, das im Abstand von 31,5 cm aneinandergereiht und mit 12,5 mm dicken Knauf Platten doppelt beplant ist. Fast wie ein Kunstwerk mutet die Deckenkonstruktion im Zentrum der Raumlinse an: eine ebenso geformte Kuppeldecke mit einem Einbauradius von 28.585 mm. Das Rezept dafür liest sich einfach: ein guter Entwurf durch den Architekten, genaue Vorplanung und Vorfertigung durch Knauf Iphofen, und schließlich ein paar engagierte Trockenbauer, die die exakt vorgebogene Unterkonstruktion vor Ort montieren und beplanken.

Bautechnik

Die Grundprofile bilden 20/20/2,0 mm dicke, in neun verschiedenen Radien vorgebogene Vierkantrohre, die im Abstand von jeweils 900 mm mit Nonius-Hängern drucksteif an der Rohdecke abgehängt sind. Quer zu den Vierkantrohren verlaufen als Tragprofile konkav vorgebogene CD-Profile. Dieser doppelte Rost ist mit zwei Lagen 9,5 mm dicken Knauf Platten bekleidet. Im Radius von 7,60 m vorgebogene, vertikal gestellte Decken-C-Profile 60/27 fassen die Linse beidseitig ein. Gleichzeitig bilden sie den Anschluss zu einem etwa 15 cm hohen, vertikalen Deckensprung, in welchem sämtliche Lüftungsauslässe integriert sind. An diesen Deckensprung schließt die horizontal verlaufende Hauptdecke des Konferenzraumes – eine einlagig beplankte Knauf Konstruktion – mit etwa 5 cm Überstand an. Unterhalb der Linse hängt ein individuell angefertigtes Lichtsystem, das sowohl den Konferenztisch beleuchtet, als auch indirektes Licht auf die Kuppel wirft, das das mit Knauf Uniflott vollflächig verspachtelte und mit Finish überzogene Kunstwerk wiederum fugenlos zurückstrahlt. Ein wahrlich perfektes Zentrum eines Raumes, in dem zentrale Entscheidungen gefällt werden. Doch nicht nur aus optischen Gründen ist die linsenförmige Kuppeldecke die ideale Lösung für das Besprechungszimmer des Sparkassenvorstands. Sie nutzt auch die gegebene Raumhöhe perfekt aus und lässt darüber hinaus noch genügend Deckenhohlraum frei, um jedwede Installationen zwanglos verlegen zu können. Nicht zuletzt ließ sich das technisch ausgereifte System nach kurzer Einweisung durch Knauf von nur zwei Mitarbeitern der ausführenden Trockenbaufirma Trockenbau München problemlos montieren. Und dank der Vorfertigung durch die Firma Knauf ließ sich das Projekt auch noch wirtschaftlich realisieren, so dass die Planer vom Architekturbüro Falk von Tettenborn ihren Kunden problemlos davon überzeugen konnten.

Leistung

  • Detailplanung und Vorfertigung einer ellipsenförmigen Deckenkonstruktion in Abmessung 10.000,68 mm x 4.560 mm, Stichhöhe 520 mm.
  • Raumgestaltung mit radialgeformten Knauf Metallständerwänden W112.

Standort

Stadtsparkasse, München

Route finden

Verwendete Produkte

  • Uniflott
    Gips-Spachtelmasse zur Handverspachtelung von Trockenbau-Systemen  Uniflott
  • CW-Profil
    Das Profil für Wände und freitragende Decken im Trockenbau  CW-Profil