Knauf Knauf
zurück

Wärmedämmung attraktiv gestaltet, Neustrelitz

Wärmedämmung attraktiv gestaltet, Neustrelitz

WDVS an Plattenbau-Betonwänden

Wärmedämmung attraktiv gestaltet, Neustrelitz
  • Wärmedämmung attraktiv gestaltet, Neustrelitz
  • Wärmedämmung attraktiv gestaltet, Neustrelitz
  • Wärmedämmung attraktiv gestaltet, Neustrelitz
  • Wärmedämmung attraktiv gestaltet, Neustrelitz
  • Wärmedämmung attraktiv gestaltet, Neustrelitz
  • Wärmedämmung attraktiv gestaltet, Neustrelitz
Bautafel
Bauherr:Neustrelitzer Wohnungsbaugesellschaft mbH
Fotograf:Knauf / Stephan Klonk
Bauaufgaben: Wärmedämmung,
Putz und Fassade

In Neustrelitz in the German state of Mecklenburg-Vorpommern, the prefabricated panel block buildings were gutted, redesigned and renovated and made energy compliant to the demands of the German Energy Saving Ordinance (EnEV). The external thermal insulation composite system WARM WALL Basis from Knauf on the façade reduces the heating costs, saves energy and ensures a comfortable room climate in the apartments. A distinctive colour scheme sets attractive accents and pleasantly loosens up the image in the residential area Kiefernheide at Pablo-Neruda-Ring 76 – 82.

Merken

Projektbeschreibung

Aufgabe

Die sechsgeschossigen Einheitsplattenbauten der Neustrelitzer Wohnungsbaugesellschaft mbH sollten durch Rück- und Umbaumaßnahmen neu gestaltet und energetisch optimiert werden. Ziel war eine moderne Architektur und optimierte Gebäudehülle sowie eine bessere Energiebilanz gemäß den Vorgaben der EnEV für einen besseren Wohnkomfort, Energieeinsparung und Klimaschutz. Spezieller Wunsch der Wohnbaugesellschaft war den Gebäuden eine eindrucksvolle Farbgestaltung zu geben, welche die Aufwertung nach der Sanierung unterstreicht.

Lösung

Die größte baulichen Veränderung war der Rückbau der sechsgeschossigen Plattenbauten auf drei Geschosse und der Neubau des Dachstuhls: Statt des ursprünglichen Schmetterlingsdachs mit Innenentwässerung haben die Bauten jetzt ein flaches Dach mit Dachüberstand. Außerdem wurden sowohl die Vorbauten in den Eingangsbereichen sowie die Eingänge als auch die Balkone sowie die Treppenhäuser und Außenanlagen neu gestaltet.

Die energetische Sanierung zum „Kfw-Effizienzhaus 85“ umfasste die Fassade bis zur Kellerdecke. Das Kellergeschoss im Sockelbereich, das zur Hälfte über der Erde liegt, erhielt eine Perimeterdämmung. Für die Fassadendämmung wählten die Verantwortlichen der neuwo das bewährte Wärmedämm-Verbundsystem Knauf WARM-WAND Basis, bestehend aus EPS-Dämmstoffplatten 035 mit einem mineralischen Beschichtungsaufbau aus Klebemörtel, Armiergewebe und Oberputz. Das Kellergeschoss im Sockelbereich erhielt eine Perimeterdämmung. Mit den expandiertem Polystyrol-Fassadendämmplatten, hier in 140 mm Dicke, sind schon zahlreiche Plattenbauten erfolgreich modernisiert worden.

Auf die mit Hochdruck gereinigt und grundierte Waschbetonfassade der WBS 70-Bauten kam der mineralischen Klebe- und Armiermörtel SM300 aus dem WARM-WAND System. Darauf kam die Armierschicht mit dem Klebe- und Armiermörtel Lustro, darin eingebettet das hoch feste, alkalibeständige Armiergewebe 4x4 mm. Quarzgrund von Knauf, mit der Rolle aufgebracht, bildet die griffige Grundlage für den wasserabweisenden Edelputz SP 260 in Scheibenputzstruktur mit 2 bis 3 mm Körnung. In Teilbereichen kam eine doppelte Gewebeeinlage zur Anwendung, dort wo ein glatter Putz das Fassadenbild zusätzlich mit der Farbgebung auflockern soll.

Den Abschluss bildet die attraktive, unkonventionelle Farbgestaltung: Grüne, gelbe und graue grafische Elemente in den Logofarben der neuwo strahlen Frische und spielerische Lockerheit aus. Diplom-Designer Detlef Kürzel erläutert: „Von der Architektur vorgegebenen Linienführungen wurden absichtlich missachtet; die horizontalen Geschossachsen wurden versetzt und mit Vor- und Rücksprüngen in der Höhe versehen und betont. Auch Faschen und Akzente sind versetzt zu den Fenstern gesetzt.“ Alles in allem ein moderner, kontrastreicher und etwas unkonventionell gestalteter Entwurf mit einem lebendigen Spiel aus geometrischen Formen. Ausgeführt wurde die Farbgestaltung mit der hoch deckenden silanisierten Reinacrylat-Fassadenfarbe Fassadol. Die Beschichtung ist diffusionsoffen und hoch wasserabweisend, was sie unempfindlich gegen Algen und Pilze macht.

Details

In Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern wurden Plattenwohnungsbauten rückgebaut, neu gestaltet sowie energetisch nach den Anforderungen der EnEV saniert. Das Wärmedämm-Verbundsystem WARM-WAND Basis von Knauf an der Fassade senkt die Heizkosten, spart Energie und sorgt für ein behagliches Raumklima in den Wohnungen. Eine aparte Farbgestaltung setzt attraktive Akzente und lockert das Bild im Wohngebiet Kiefernheide am Pablo-Neruda-Ring 76 – 82 wohltuend auf.

Standort

Wärmedämmung attraktiv gestaltet, Neustrelitz

Pablo-Neruda-Ring 76-82
76-82 Neustrelitz
Deutschland Route finden