Knauf Knauf
Weiter

Knauf bündelt ProduktsortimenteNoch umfassenderes Portfolio aus seiner Hand

Neu im Vertrieb der Knauf Gips KG sind ab 2021 die verschiedenen Bodenausgleichs- und Dämmstoffschüttungen der Knauf Performance Materials GmbH. Unser Beispiel zeigt die nichtwassersaugende Dämmstoffschüttung Estroperl.  (Foto: Knauf)
  • Mineralische Innendämmung komplett aus einer Hand: Ab 2021 wird das bestehende Knauf Rotkalk in-System um die TecTem®-Systeme Climaprotect und Historic von Knauf Performance Materials erweitert. (Foto: Knauf)

Die Knauf Gips KG integriert zum Jahreswechsel 2020/21 den Handelsvertrieb von Knauf Performance Materials. Die Bündelung der Vertriebsaktivitäten betrifft die bewährten Lösungen für die Innendämmung sowie Bodenausgleichs- und Dämmstoffschüttungen.

Das mineralische Innendämm-Komplettsystem TecTem schätzen Sanierungs- und Renovierungsexperten seit über 10 Jahren aufgrund seiner perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten, weil sie in Altbauten und Bestandsgebäuden ein behagliches Wohnrauklima schaffen. Und die Bodenausgleichs- und Dämmstoffschüttungen auf der Basis vulkanischen Perlits sind die ideale Basis für Trocken- und Nassestriche und die verschnittfreie Dämmung von Hohlräumen. Mit dieser Bündelung erhalten die Knauf Kunden im Fachhandel und Fachhandwerk ab 1. Januar 2021 speziell für Sanierung, Renovierung und Modernisierung ein noch umfassenderes Portfolio aus einer Hand.

Die Dämm- und Ausgleichsschüttungen Siliperl, Bituperl, Nivoperl und Isoself werden damit von der Vertriebsmannschaft der Sparte Trockenbau betreut. Die Produkte Estroperl, Staubex, Staubex plus und Fasoperl Abdeckplatten sind der Sparte Boden zugeordnet, während das Innendämmsystem TecTem als dann erweitertes Rotkalk in-System und die Hohlraumdämm-Lösungen Hyperlite KD und Hyperdämm in der Sparte Putz- und Fassadensysteme angesiedelt sind.

Zurück zur Übersicht

Fokus WeiterbildungKnauf Akademie präsentiert Seminarangebot 2021

Die Knauf Akademie hat ihr Seminarangebot bis Ende April 2021 vorgestellt. Die Themenauswahl deckt wie gewohnt ein breites Wissensspektrum ab. (Foto: Knauf)
  • Fachwissen digital: Die Experten der Knauf Akademie, wie Putz und Fassade-Trainer Bernd Liczewski, liefern in den Web-Seminaren wertvolle Tipps und Hintergrundinfos zu aktuellen Themen. (Foto: Knauf)

Die Knauf Akademie hat ihr Seminarangebot bis Ende April 2021 vorgestellt. Profis wie auch Berufseinsteigern aus Fachhandwerk, Handel und Planung bietet es ein umfangreiches Programm an Praxis- wie auch Online-Seminaren. Die Themenauswahl deckt wie gewohnt ein breites Wissensspektrum aus den Bereichen Trockenbau, Putz- und Fassadensysteme, Holzbau, Bodenlösungen sowie Bauphysik ab.

Neu im Seminarprogramm der Knauf Akademie ist ab sofort ein umfangreiches Angebot an Online-Seminaren. Das im Zuge der Corona-bedingten Kontakteinschränkungen entwickelte digitale Format hat sich als Ergänzung zu den Präsenz-Seminaren bewährt und ist jetzt fester Bestandteil im Seminarkalender. Über 30 verschiedene Webinare aus den Bereichen Trockenbau, Putz und Fassade, Holzbau sowie Boden stehen auf dem Programm. Vom Einsteiger- und Grundlagen-Webinar bis zu ganz konkreten bauphysikalischen Fachthemen oder anwendungstechnischen Details vermitteln die jeweils einstündigen Online-Schulungen fundiertes Wissen.

Eine Übersicht über alle Seminare liefert die Internetseite der Knauf Akademie. Hier kann die Seminarbroschüre auch als PDF abgerufen werden. Neben den Terminen und Inhalten der einzelnen Veranstaltungen kann man sich über die Website gleich direkt anmelden.

Mehr Infos: www.knauf-akademie.de

Zurück zur Übersicht

Mit Abstand erfolgreichKnauf Partnertage finden erstmals online statt

Das Verkaufsgebiet Nord machte dieses Jahr den Auftakt bei den Knauf Partnertagen. Die Vertriebsleiter Michael Groth (li.) und Uwe Rublack übernahmen die Moderation. (Foto: Knauf)
  • Von Corona bis CO2-Steuer: Christoph Dorn, Geschäftsführer der Knauf Gruppe Zentraleuropa, sprach bei der Begrüßung zentrale Herausforderungen für die Baubranche an. (Foto: Knauf)
  • Blick hinter die Kulissen des Online-Studios in Iphofen während des Vortrags von Martin Langen von B+L Marktdaten GmbH. Gerhard Köhler (re.), Leiter des Knauf Partner Programms, und die Mitarbeiterinnen des Veranstaltungsmanagements haben die Technik im Blick. (Foto: Knauf)

Die Knauf Partnertage im November sind seit Jahren eine gelebte Tradition. An drei Orten in den Knauf Verkaufsgebieten West, Süd und Nord kommen die im Partner Programm zusammengeschlossenen Fachhändler zusammen, um sich über Trends, die aktuelle Marktlage und den Ausblick auf das kommende Jahr zu informieren. Normalerweise. Da in Zeiten von Corona direkte und nahe Begegnungen nicht möglich sind, hat Knauf für die Partnertage 2020 ein komplett digitales Format konzipiert. „Partner im Dialog – mit Abstand erfolgreich!“ lautete folgerichtig das Motto.

In kompakter Form von einer Stunde berichteten die Knauf Experten aus dem Webstudio in Iphofen wie bei den „richtigen“ Partnertagen an drei Terminen, aufgeteilt nach den Verkaufsgebieten West, Süd und Nord. Den Auftakt machte Nord am 5. November. Es folgten West (12.11.) und Süd (18.11.). Die Begrüßung übernahmen entweder Jörg Kampmeyer, Geschäftsführender Gesellschafter bei Knauf, oder Christoph Dorn, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Knauf Gruppe Zentraleuropa, und unterstrichen damit die ungeteilte Wertschätzung der Partnertage auch in der Online-Variante.

Als Moderatoren des Webinars fungierten jeweils die Vertriebsleiter der Gebiete und berichteten über die speziellen Themen und Schwerpunkte für die Regionen. Das Marktmanagement der Sparten Trockenbau sowie Putz und Fassade stellte neue Produkte und Lösungen vor, die Knauf im kommenden Jahr im Markt einführen will. Ein Schwerpunkt bildete die aktuelle Rohstoffsituation, vor allem im Bereich Gips.

Zurück zur Übersicht

Digitale PreislistenNeuer Service in myKnauf

Neu: Digitale Preislisten

Jederzeit in der aktuellsten Version zum Download in myKnauf verfügbar, bilden die digitalen Preislisten die fundierte Grundlage zu allen Knauf Produkten. Über das interaktive Inhaltsverzeichnis gelangt man mit einem Klick direkt zum gesuchten Produkt. Ein weiterer Klick auf das Produktbild führt direkt zur jeweiligen Produkt-Detailseite auf der Knauf Website mit allen relevanten Infos.

In unserem Video stellen wir Ihnen die Vorteile detailliert vor.

Zu myKnauf

Zurück zur Übersicht

Mit wenigen Klicks zum passenden SystemKnauf Systemfinder jetzt mit Akustiklösungen

Knauf Systemfinder jetzt mit Akustiklösungen

Der Knauf Systemfinder ermittelt in höchstens 5 Schritten passende Systemvarianten für moderne Trockenbau-Anforderungen. Schnell und unkompliziert liefert das Online-Tool geeignete Lösungen für konkrete Aufgabenstellungen bei Wand- und Deckenkonstruktionen, inklusive der zugehörigen technischen Dokumentationen.

Das ist neu: Jetzt lassen sich mit dem digitalen Tool auch Akustik-Lösungen schnell konfigurieren. Immer im System und immer in 3 Varianten: Basis, Empfehlung und Premium. Dabei lässt sich die Auswahl ganz nach den individuellen Anforderungen einstellen, vom Brandschutz über die Revisionierbarkeit, das Lochbild bis zum gewünschten Absorptionsgrad.

Zum Systemfinder

Zurück zur Übersicht

3-in-1 – jetzt auch am SockelNeuer Leicht-Armier-Unterputz Sockel Gigamit

Sockel Gigamit ist auf nahezu allen Untergründen im Sockelbereich einsetzbar und bietet dabei höchste Verarbeitungssicherheit.  (Foto: Knauf)
  • Das bewährte 3-in-1-Prinzip jetzt auch im Sockelbereich. Knauf Sockel Gigamit ist mineralische Putzhaftbrücke, Sockel-Leichtputz und Armierungsputz für den Sockelbereich in einem. (Foto: Knauf)
  • Neuer Leicht-Armier-Unterputz Sockel Gigamit

Das 3-in-1-Prinzip im Bereich Leichtunterputz hat Knauf bereits mit der Entwicklung des Leicht-Armier-Unterputzes Gigamit erfolgreich am Markt eingeführt. Jetzt kommen diese Vorteile erstmals auch in einem Material für den Einsatz im Sockelbereich zum Tragen. Knauf Sockel Gigamit ist ein polymermodifizierter Leicht-Armier-Sockelputz mit mineralischen Leichtzuschlägen. Er erfüllt die Anforderungen einer mineralischen Putzhaftbrücke, eines Sockel-Leichtputzes und eines Armierungsputzes für die Anwendung im Sockelbereich.

Das universelle Produkt überzeugt vor allem durch höchste Effizienz. Es vereint drei Anwendungen in einem und beschleunigt so den Baustellenablauf enorm. Für den Fachunternehmer bedeutet das, dass keine Standzeiten zwischen Haftbrücke, Sockelleichtputz und vollflächigem Armierungsputz mit Gewebeeinlage berücksichtigt werden müssen. Da die Unterputzarbeiten ohne Unterbrechung ausgeführt werden, kann der Personaleinsatz besser geplant werden. Rüstzeiten sowie der Aufwand für Arbeitsvorbereitung werden ebenfalls reduziert. Auch der Baustoff-Fachhandel profitiert durch mehr Beratungssicherheit und eine optimierte Lagerhaltung des 3-in-1-Produktes.

Mehr zu Sockel Gigamit

Zurück zur Übersicht

Dämmlösungen für den InnenausbauNeue Broschüre von Knauf Insulation

Neue Broschüre: Dämmlösungen für den Innenausbau
  • Neue Broschüre: Dämmlösungen für den Innenausbau
  • Neue Broschüre: Dämmlösungen für den Innenausbau
  • Neue Broschüre: Dämmlösungen für den Innenausbau

Übersichtlich und kompakt zusammengefasst in einer Unterlage gibt die neue Knauf Insulation Broschüre "Dämmlösungen für den Innenausbau" einen praxisorientierten Überblick über alle Lösungen des Unternehmens für Böden sowie für Innen- und Trennwände.

Im Bereich Fußboden werden insgesamt sechs Systemaufbauten inklusive verschiedener Aufbauvarianten vorgestellt, die die gängigsten Anwendungsszenarien der Dämmprodukte abbilden.

  • Nassestrich
  • Gussasphalt-Estrich
  • Fertigteilestrich
  • Erhöhter Schallschutz
  • Sanierung

Der Bereich Innen- und Trennwände zeigt zwei weit verbreitete Dämmsysteme mit Metallprofil-Unterkonstruktion.

  • Trennwand mit Metall-UK
  • Vorsatzschale mit Metall-UK

Neben Systemaufbauten und den zugehörigen Produkten liefert die neue Broschüre Dämmlösungen für den Innenausbau auf ihren 48 Seiten nützliches Hintergrundwissen zur Bauphysik und Grundlagen zur Ausführung.

Zur neuen Broschüre

Zurück zur Übersicht

Artikelstammdaten mit einem KlickNeuer Service für Baustoffhändler von Knauf Insulation

Artikelstammdaten mit einem Klick

Mit dem Artikelstammdatenservice für Warenwirtschaft und Webshops bietet Knauf Insulation Baustoffhändlern einen komfortablen Service für den Import von Produktinformationen. Der neue Service steht Kunden ab Januar 2021 zur Verfügung.

Warenwirtschaftssysteme, Websites und Online-Shops des Baustofffachhandels haben eines gemeinsam: Eine Vielzahl digitaler Produktinformationen diverser Hersteller müssen stets aktuell zur Verfügung stehen, um das Sortiment des Händlers korrekt abzubilden. Die Bandbreite reicht von Produktnamen, EAN-Codes und Abmessungen bis hin zu Beschreibungen und Abbildungen. Um Kunden diese Produktinformationen immer aktuell und auch bei eventuellen Änderungen unverzüglich aktualisiert zur Verfügung zu stellen, bietet Knauf Insulation ab Januar den neuen Artikelstammdatenservice für Fachhändler an.

Nur eine kurze Registrierung ist nötig, um zum Beispiel die stets aktuellen Produktnamen, EAN-Codes, Abmessungen, Verpackungseinheiten und sogar Marketingtexte sowie Links zu Datenblättern und zu Bildern automatisch geliefert zu bekommen. Die Daten werden als CSV- oder XML-Datei – je nach Wunsch – entweder per E-Mail an ein E-Mail-Postfach versendet oder auf einen FTP-Server geladen. Über denselben Weg werden auch Änderungen im Artikelstamm zugestellt.

Um sich für den Service zu registrieren, steht ein Registrierungsformular bereit: www.knaufinsulation.de/artikelstammdaten-service

Zurück zur Übersicht

For a Better worldNeue Nachhaltigkeitsstrategie von Knauf Insulation

For a Better world: Neue Nachhaltigkeitsstrategie von Knauf Insulation
  • For a Better world: Neue Nachhaltigkeitsstrategie von Knauf Insulation
  • For a Better world: Neue Nachhaltigkeitsstrategie von Knauf Insulation
  • For a Better world: Neue Nachhaltigkeitsstrategie von Knauf Insulation
  • For a Better world: Neue Nachhaltigkeitsstrategie von Knauf Insulation

Knauf Insulation ist stolz, den Start der neuen Nachhaltigkeitsstrategie „For A Better World“ bekannt zu geben. Die umfangreiche Strategie zeigt die Bestrebungen für die Zukunft auf und konzentriert sich dabei auf vier wichtige Nachhaltigkeitsziele:

  • Die Menschen in den Mittelpunkt stellen
  • Null CO2-emissionen erreichen
  • Eine Kreislaufwirtschaft ermöglichen
  • Bessere Gebäude schaffen

Die neue, unternehmensweite Strategie wird durch konkrete Zielsetzungen für 2025 definiert. Die Region Zentraleuropa (DACH-Region) nimmt eine wichtige Rolle im Hinblick auf die Umsetzung der neuen Vision ein und wird die Kunden beim Erreichen ihrer Nachhaltigkeitsziele unterstützen.

Mehr dazu

Zurück zur Übersicht

Alter Familienbesitz liebevoll restauriert Sanierung eines Fachwerkhauses aus dem Jahr 1660

Mit Leidenschaft und viel Energie kernsaniert: Jetzt stimmt nicht nur die Optik, sondern auch die Funktionalität des Hauses.  Foto: Knauf / E. Reinsch
  • Durch die Sanierung stimmt nicht nur die Optik, sondern auch die Funktionalität des Hauses – nicht zuletzt durch die sorgsame und fachgerechte Dämmung mit TecTem® Historic.   Foto: Christian Kuźmicki
  • Die mineralische Dämmplatte TecTem® Insulation  Board Indoor Historic® ist in jeder Hinsicht auf  Fachwerkgebäude abgestimmt. Es ist ein kapillaraktives  System, das den besonderen Anforderungen von  Fachwerk gerecht wird.  Foto: Knauf Performance Materials / E. Reinsch
  • Eine helle und freundliche Atmosphäre wird durch die zahlreichen Fenster, den hellen Bodenbelag und die weißen Wände erzeugt.  Foto: Knauf Performance Materials / E. Reinsch
  • Neben einer neuen Brennwertheizung wurde auch ein  neuer Ofen im Wohnbereich eingebaut.  Foto: Knauf Performance Materials / E. Reinsch

In Bad Harzburg, am Nordrand des Harzes, hat eine Bauherrenfamilie ein seit Generationen im Familienbesitz befindliches Fachwerkgebäude kernsaniert und als Alterswohnsitz fit gemacht. Bei der Kernsanierung kam für die Innendämmung der Außenwände TecTem® Historic, die mineralische Dämmung für die speziellen Anforderungen von Fachwerk, zum Einsatz.

Ziel war es, das Haus möglichst originalgetreu zu sanieren und gleichzeitig einen Wohnkomfort zu schaffen, der es der Familie erlaubt, den Ruhestand behaglich zu genießen. Wohngesundheit und ein optimales Raumklima standen dabei ganz oben auf der Wunschliste. Unter dieser Maßgabe wurden die Baumaßnahmen umgesetzt: Neben einer neuen Bodenplatte, einer neuen Brennwertheizung, einem Ofen und neuen Fenstern wurden auch ein barrierefreies Bad und eine Innendämmung eingebaut – womit das Objekt sogar KfW-förderfähig war.

Hier lesen Sie den kompletten Objektbericht.

Zurück zur Übersicht

Plan.One BIM Plugin3D-Objekte auf Knopfdruck erzeugen

Plan.One BIM Plugin
  • Plan.One BIM Plugin

Plan.One unterstützt den BIM-Prozess aktiv mit einem neuen Plugin, welches die Produktsuche und direkte Einbindung von BIM-Daten und Produktinformationen in die eigene Planungssoftware erleichtert. Das kostenlose Tool steht ab sofort in für Revit 2019, 2020, 2021 sowie Archicad 23 und 24 zur Verfügung.

Das neue Plugin revolutioniert die Arbeit mit BIM. Mit den umfassenden Produktinformationen auf www.plan.one erzeugen Sie die 3D-Objekte, die Sie für Ihre BIM-Planung benötigen – ganz nach Ihren Bedürfnissen und in Ihrem gewünschten Detaillierungsgrad. Und das sogar, wenn kein BIM-Modell vorhanden ist.

Bei der Integration der Produkte entscheiden Sie zwischen vier Möglichkeiten: Material laden, BIM-Modell laden, 3D-Objekte erzeugen oder Bauteile in einem Schichtsystem zusammenfügen. Wenn Sie ein Material laden, haben Sie die Kontrolle darüber, welche Bauteilattribute im Detail integriert werden sollen. Bei dem Laden eines BIM-Modells nutzen Sie herstellereigene BIM-Modelle, die Sie direkt in Ihr Planungstool integrieren können. Knauf bietet zum Beispiel für Trocken- und Bodenbausysteme geeignete BIM Modelle an. Sollte kein BIM-Modell vom Hersteller zur Verfügung stellen, erzeugen Sie dieses einfach selbst. Mit dem revolutionären Schichteditor können Sie Bauteile als Schichtsystem beliebig anlegen, ergänzen und erweitern.

Mehr Infos zum BIM-Plugin sowie kostenloser Download.

Zurück zur Übersicht