Knauf Knauf
zurück

Pressemitteilungen

Chancen durch Vielfalt 12.03.2018

Chancen durch Vielfalt
  • Chancen durch Vielfalt
  • Chancen durch Vielfalt

Knauf Veranstaltungsreihe „Forum Führung“

Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März 2018 hat Knauf seine Mitarbeiter zu einer Sonderveranstaltung der internen Vortragsreihe “Forum Führung“ am Firmensitz in Iphofen eingeladen. Im Fokus der von Radiomoderatorin Nicole Then geleiteten Podiumsdiskussion mit externen sowie internen Gesprächsteilnehmern stand die Debatte um Frauen und Männer in Führungspositionen. In einem offen geführten Dialog wurden zwei Stunden lang die Chancen diskutiert, die sich durch die sogenannte „Gender Diversity“ einem Unternehmen wie Knauf eröffnen. Der Begriff steht für die Förderung geschlechtlicher Parität. Irma Amrehn, Leiterin der Personalabteilung bei Knauf, begrüßte knapp 90 Zuhörerinnen und Zuhörer aus den verschiedenen Bereichen des Unternehmens.

Bei Knauf setzt man ganz bewusst auf Vielfalt innerhalb seiner Führungsteams. Das betonte Jörg Schanow, Mitglied der Geschäftsleitung für den Bereich Personal und Recht. In der Förderung von Frauen für Führungsaufgaben sieht er ein absolutes Muss für den Erfolg des Unternehmens. Für ihn liegt die große Herausforderung darin, Karriereplanung auf der einen und Familienwunsch auf der anderen Seite in Einklang zu bringen. Nur so können Unternehmen einer erfolgreichen Ausgewogenheit zwischen den Geschlechtern gerecht werden. Bereits heute stellt sich Knauf dieser Verantwortung, etwa durch die Unterstützung örtlicher Ferienprogramme, dem Mitarbeiterkindertag am schulfreien Buß- und Bettag oder immer flexibler werdenden Arbeitszeiten. Schanow kündigte an, dass Knauf weitere Maßnahmen entwickeln wird, um den wachsenden Bedürfnissen noch zielgerichteter zu begegnen.

Die Baubranche wird heutzutage immer noch als Männerdomäne wahrgenommen. Dass dieses Bild in weiten Teilen nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, wurde während der Debatte deutlich. So berichtete etwa Knauf Architektenberaterin Kathrin Sräga über Chancen und Möglichkeiten für Frauen im Baustellenalltag. Wie erfolgreich gemischte Teams gerade in technisch orientierten Aufgabenfeldern funktionieren, konnte Ben de Sain, Leiter Zentrales Marktmanagement Trockenbau bei Knauf, aus seiner täglichen Arbeit mit den Kolleginnen und Kollegen berichten. Einen Blick in andere Branchen präsentierten Caroline Trips, Geschäftsführerin der Trips GmbH in Grafenrheinfeld und Gudrun Schröder, Geschäftsführerin der REKA Wellpappenwerke in Kitzingen. Sie nannten konkrete Lösungsansätze, wie der scheinbare Widerspruch zwischen Führungspositionen und Familie erfolgreich organisiert und gemeistert werden kann. Beispielsweise durch flexible Arbeitszeiten, Home-Office-Angebote, aber auch durch eine funktionierende und abgestimmte Arbeit im Team. Einen interessanten Einblick in einen anderen Kulturkreis gab Elena Korepanova, Leiterin Finanzen bei Knauf Russland. In Russland seien bereits heute viele Frauen in Führungspositionen tätig. Karriere und Familie lassen sich etwa durch ein viel breiteres Betreuungsangebot für Kinder gut vereinbaren. Eine deutliche Geschlechtertrennung sieht sie in ihrem Land jedoch bezogen auf die unterschiedlichen Berufsfelder in denen Frauen und Männer tätig sind.

Eine angeregte Fragerunde mit dem Publikum machte deutlich, wie wichtig das Thema für große Teile der Mitarbeiter bei Knauf ist. Das Ziel, anlässlich des Weltfrauentags, die eigenen Führungskräfte und Mitarbeiter für ein zukunftsweisendes Thema zu sensibilisieren und die Vorteile und Chancen der Gender Diversity aufzuzeigen, war am Ende eines konstruktiven Dialogs erreicht. Alle waren sich am Schluss einig, dass sich Vielfalt innerhalb der Führungsetagen besonders positiv und nachhaltig auf Unternehmensergebnisse auswirkt und einen entscheidenden Faktor bei der Sicherung von Fachkräften darstellt.

Verfügbare Daten

DOC 176 KB
JPG 5,0 MB
ZIP 3,0 MB
JPG 5,0 MB
JPG 4,0 MB

Die Verwendung von Knauf Pressefotos und Bilddaten darf nur zu Pressezwecken im Rahmen einer Berichterstattung von Knauf erfolgen. Die Weitergabe von Fotos an Dritte ist nicht gestattet.

Ihr Ansprechpartner

Presse Abteilung
Telefon: +49 (9323) 31-0
Fax: +49 (9323) 31-1092
presse@knauf.de