Knauf Knauf
zurück

Pressemitteilungen

Gute Ideen für die gute Sache 15.09.2017

Gute Ideen für die gute Sache

Scheckübergabe bei Informationsveranstaltung für Mitarbeiter

Mit einer Spende von 15.000 Euro unterstützt Knauf den Kampf gegen den Blutkrebs und ruft seine Mitarbeiter auf, sich als potenzielle Stammzellen- oder Knochenmarkspender registrieren zu lassen.

Für Patienten mit Blutkrebs (Leukämie) ist die Übertragung von Knochenmark oder Blut-Stammzellen gesunder Spender oft die einzige Chance, diese Krankheit zu überwinden. Dazu müssen die Gewebemerkmale zwischen Patient und Spender möglichst weitgehend übereinstimmen. Im zentralen Knochenmarkspender-Register für Deutschland (ZKRD) sind bereits über sieben Millionen potenzielle Spender erfasst. Jede weitere Registrierung erhöht für jeden Betroffenen die Chance auf Heilung. Allerdings ist eine Typisierung mit Kosten von rund 50 Euro verbunden, die allein über private Spenden finanziert werden müssen. Hierfür stellt Knauf jetzt den Betrag von 15.000 Euro zur Verfügung.

Bei einer Informationsveranstaltung für die Knauf Mitarbeiter am 12. September in der Zentrale in Iphofen nahm Prof. Markus Böck vom „Netzwerk Hoffnung“, der Stammzellspenderdatei der Universitätsklinik Würzburg, den Spendenscheck aus den Händen von Irma Amrehn (Leitung Personal), Gisela Geiling (Gesundheitsmanagement) und Antje Winkel (Innovationsmanagement) entgegen. Der Geldbetrag resultiert unmittelbar aus dem Innovationsgeist und dem Engagement der Knauf Mitarbeiter. Kolleginnen und Kollegen, die im Rahmen des Knauf Innovationsprozesses neue Produktideen eingereicht hatten, verzichteten auf eine eigene Belohnung und stellten den Gegenwert für gesammelte Prämienpunkte in den Dienst der guten Sache. So organisiert das Knauf Gesundheitsmanagement nun eine eigene Typisierungsaktion. Am 26. September sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Produktion und Verwaltung im Bereich Iphofen aufgerufen, sich typisieren und registrieren zu lassen. Prof. Markus Böck unterstrich im Rahmen der Informationsveranstaltung die Bedeutung der Stammzellenspende für die Betroffenen und klärte auf, wie einfach und risikolos die Typisierung über eine Speichelprobe ist.

„Der Einsatz gegen den Blutkrebs entspricht den Knauf Werten, zu denen Menschlichkeit, Partnerschaft und Engagement zählen. Deshalb machen wir mit unserer Spende die Typisierungsaktion unter unseren Mitarbeitern gerne möglich und hoffen, dass viele diese einfache Möglichkeit nutzen, Gutes zu tun“, erklärt Knauf Personalleiterin Irma Amrehn.

Verfügbare Daten

DOC 131 KB
JPG 3,0 MB

Die Verwendung von Knauf Pressefotos und Bilddaten darf nur zu Pressezwecken im Rahmen einer Berichterstattung von Knauf erfolgen. Die Weitergabe von Fotos an Dritte ist nicht gestattet.

Ihr Ansprechpartner

Presse Abteilung
Telefon: +49 (9323) 31-0
Fax: +49 (9323) 31-1092
presse@knauf.de