Knauf Knauf
zurück

Pressemitteilungen

Ideale Ergänzung 06.07.2017

Ideale Ergänzung
  • Ideale Ergänzung

Effiziente Fußbodenheizsysteme von Knauf und Uponor

Mit zwei neuen Fußbodenheizsystemen präsentieren die Kooperationspartner Knauf und Uponor hoch leistungsfähige Lösungen für den Wohnungs- und Fertighausbau. Die schnell trocknenden und schlanken Konstruktionen sind abgestimmt auf Wärmepumpen mit niedriger Vorlauftemperatur.

Moderne energetische Anforderungen im Neubau und in der Modernisierung erfordern ganzheitliche und effiziente Lösungen. Knauf und Uponor verbindet seit einigen Jahren eine erfolgreiche strategische Partnerschaft, aus der gemeinsam aufeinander abgestimmte Systeme entstehen. Ganz neu haben der führende Hersteller von Fließ- und Heizestrichen und der Spezialist für Heizsysteme zwei leistungsfähige Systeme für den energiesparenden Wohnungs- und Fertighausbau entwickelt. Die Systeme bestehen aus dem Knauf Wärmepumpenestrich FE Eco sowie dem neuen Klett Silent beziehungsweise. Klett Twinboard Nassbausystem für Fußbodenheizung von Uponor. Eine schnelle Trocknung, eine niedrigen Aufbauhöhe und ein guter Schallschutz sind die wichtigsten Vorteile.

Moderne und zukunftsfähige Energiekonzepte sehen im Wohnungsbau den Einsatz von energiesparenden Heizsystemen mit möglichst niedrigen Vorlauftemperaturen vor. Ein Beispiel dafür sind Wärmepumpen, die immer häufiger zur Anwendung kommen. Die optimale Effizienz erreichen diese Anlagen in Verbindung mit Flächenheizsystemen, wie etwa Fußbodenheizungen. Mit FE Eco hat Knauf einen Calciumsulfat-Fließestrich entwickelt der seine Stärken gerade in Verbindung mit solchen Heizsystemen ausspielt. Dank seiner hohen Wärmeleitfähigkeit, der geringen Rohrüberdeckung und der guten Rohrummantelung sorgt der innovative Estrich für eine schnelle Trocknung des Fußbodensystems. Bei einer kontrollierten Belüftung der Räumlichkeiten erreicht der FE Eco selbst bei niedrigen Vorlauftemperaturen die Belegreife bereits nach 2 bis 3 Wochen.

Ein entscheidender Vorteil der beiden neuen Systeme ist die niedrige Aufbauhöhe. 76 mm schlank ist der Aufbau mit dem Uponor System Klett Silent. Die 30 mm dicke Verlegeplatte besteht aus einer integrierten Mineralfaserdämmung und einer aufkaschierten Klettfolie. Auf der Klettschicht können die 16 mm dicken, Klett ummantelten Heizrohre einfach fixiert werden. Eine aufwendige, getrennte Verlegung von Dämmschicht und Fußbodenheizung entfällt. Den Abschluss bildet Knauf FE Eco mit 30 mm Rohrüberdeckung. So entsteht ein schlanker Aufbau mit dem gleichzeitig hohe Anforderungen an die Trittschalldämmung erfüllt werden. Trotz der geringen Dicke wird auf Massivdecken eine Trittschallverbesserung von mindestens 28 dB erreicht (ΔLw,P = 28 dB).

In Bereichen, in denen bereits bauseits eine Dämmschicht eingebracht wurde, etwa bei Sanierungsmaßnahmen, kommt der Systemaufbau mit Uponor Klett Twinboard zum Einsatz. Die 3 mm dünne, handliche und leichte Faltplatte lässt sich schnell und wirtschaftlich verlegen. Auf der aufkaschierten Klettschicht werden die ebenfalls mit Klett ummantelten Heizrohre fixiert. Bei einer notwendigen Rohrüberdeckung von 35 mm mit FE Eco entsteht so eine Gesamtdicke der Konstruktion von nur 54 mm. In Kombination mit einer effizienten Trittschalldämmung, wie der neuen Dämmplatte TPT 03/30-3 von Knauf Insulation, lässt sich so auf Massivdecken eine Trittschallverbesserung von 30 dB (ΔLw = 30 dB nach DIN 4109-32, Ausgabe 07/16) erzielen.

Knauf und Uponor haben damit zwei wirtschaftliche und effiziente Systeme mit hohem Energieeinsparpotenzial und gesteigertem Wohnkomfort entwickelt. Mit Erreichen der Belegreife lassen sich alle üblichen Oberbeläge auf dem FE Eco verlegen.

Verfügbare Daten

DOC 140 KB
JPG 1,0 MB
JPG 1,0 MB

Die Verwendung von Knauf Pressefotos und Bilddaten darf nur zu Pressezwecken im Rahmen einer Berichterstattung von Knauf erfolgen. Die Weitergabe von Fotos an Dritte ist nicht gestattet.

Ihr Ansprechpartner

Presse Abteilung
Telefon: +49 (9323) 31-0
Fax: +49 (9323) 31-1092
presse@knauf.de