Knauf Knauf
zurück

Pressemitteilungen

Knauf Bodenspachtelmasse N 410 Flex 25.07.2016

Knauf Bodenspachtelmasse N 410 Flex

Die Flexible auch bei kritischen Untergründen

Knauf hat sein Produktprogramm der Spachtel- und Ausgleichsmassen für den Boden neu aufgestellt. Mit der faserarmierten Bodenspachtelmasse N 410 Flex hat der Bodenspezialist sein Portfolio um eine neue gipsgebundene Lösung erweitert, die sich speziell für kritische Untergründe, wie zum Beispiel Holz eignet.

Bei anstehenden Ausgleichsmaßnahmen am Boden sehen sich Fachunternehmer mit den unterschiedlichsten Untergründen konfrontiert. Einige davon, wie beispielsweise Holzuntergründe, verlangen nach speziell darauf abgestimmten Produkten. Mit der neuen Spachtelmasse N 410 Flex hat Knauf die ideale Lösung für solche Anforderungen entwickelt.

Die neue Spachtelmasse für innen erweitert das Knauf Produktsortiment um eine besonders flexible Alternative. Ihre Bezeichnung ist an die neue Systematik des Produktportfolios angepasst. Die „4“ im Produktnamen steht dabei für Calciumsulfat als Basismaterial. Die maximale Schichtdicke, bis zu der das Material eingesetzt werden kann, beträgt 10 mm. Dies ist direkt an der „10“ in der Produktbezeichnung „410“ abzulesen. Das „N“ steht für „Nivellieren“, aber gleichzeitig auch für das hohe Qualitätsniveau der Materialien. Der Zusatz „Flex“ beschreibt die große Flexibilität des Produktes, vor allem im Hinblick auf die Untergrundbeschaffenheit.

Knauf N 410 Flex ist anmachfertig vorgemischt und besitzt dank seiner speziellen Zusammensetzung aus Calciumsulfat und Zusätzen besonders gute Verarbeitungseigenschaften. Das besondere Plus besteht darin, dass das Material faseramiert ist. Das macht es auch auf kritischen Untergründen, vor allem auf tragfähigen Holzuntergründen, wie z.B. Holzdielenböden, Parkett oder Holzspanplatten, zur idealen Lösung.

Die Spachtelmasse ist zudem sehr gut verlaufend, gut schleifbar und besonders spannungsarm. Sie eignet sich für den Einsatz auf Heizestrichen und ist wie alle Knauf Spachtel- und Ausgleichsmassen sehr emissionsarm. In nur einem Arbeitsgang lässt sie sich in einer Schichtdicke von 3 bis 10 mm aufbringen. Darüber hinaus ist sie maschinell verarbeitbar sowie pumpfähig und damit höchst wirtschaftlich.

Verfügbare Daten

JPG 7,0 MB
DOC 105 KB

Die Verwendung von Knauf Pressefotos und Bilddaten darf nur zu Pressezwecken im Rahmen einer Berichterstattung von Knauf erfolgen. Die Weitergabe von Fotos an Dritte ist nicht gestattet.

Ihr Ansprechpartner

Presse Abteilung
Telefon: +49 (9323) 31-0
Fax: +49 (9323) 31-1092
presse@knauf.de