Knauf Knauf
zurück

Pressemitteilungen

Knauf und Hilti vereinbaren Zusammenarbeit 07.01.2019

Knauf und Hilti vereinbaren Zusammenarbeit
  • Knauf und Hilti vereinbaren Zusammenarbeit

Baulicher Brandschutz

Zwei Spezialisten, ein Ziel: Knauf, einer der führenden Hersteller von Wandsystemen, und Hilti, Spezialist für Brandschutzlösungen und

  • durchführungen, gehen eine Kooperation ein. Gemeinsam wollen die Partner praxisnahe Systemlösungen für den baulichen Brandschutz entwickeln und damit Schnittstellen am Bau vereinfachen.

Baulicher Brandschutz ist ein Thema, dem höchste Bedeutung zukommt. Die Wahl des geeigneten Abschottungsmaterials, passend zur Einbausituation, ist eine Herausforderung, die Planer und Fachunternehmer gleichermaßen betrifft. Deshalb haben sich die beiden Unternehmen Knauf und Hilti dazu entschlossen, ihre Expertise zu bündeln und ganzheitlich Entwicklungen und Lösungen auf diesem Gebiet voranzutreiben.

Im System

Beide Partner verfügen in ihren jeweiligen Kerngebieten über große Expertise und innovative Produktpaletten. Ziel ist es, die Starken der beiden Unternehmen zusammen zu bringen, um Planer und Fachunternehmer mit einfach zu realisierenden, praxisnahen und sicheren Systemen zu unterstützen. Knauf und Hilti verfügen jeweils über eigene, spezialisierte Entwicklungsabteilungen, Testlabore und Produktionsstandorte in Deutschland und den angrenzenden Ländern. Damit können in der Zusammenarbeit Kundenanforderungen marktnah ermittelt und gezielt umgesetzt werden.

„Die Projekte unserer Kunden werden immer komplexer, die Anforderungen an Architekten, Bauherren und ausführende Unternehmen immer größer, so Ursula Schroll, Knauf Marktmanagement Trockenbau. „Wir möchten es unseren Kunden in Zukunft noch einfacher machen, den baulichen Brandschutz in Planung und Einbau mit optimierten Brandschutz-Lösungen umzusetzen.“

Christian Bleicher, Hilti Produktmanager Brandschutz fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Knauf – im System können wir hohe Sicherheit und Produktivität bieten. Abgestimmte Schnittstellen bedeuten weniger Fehler, ermöglichen eine bessere Planung und machen gewerkeübergreifendes Arbeiten einfacher.“

Verfügbare Daten

JPG 272 KB
DOC 154 KB
JPG 3,0 MB

Die Verwendung von Knauf Pressefotos und Bilddaten darf nur zu Pressezwecken im Rahmen einer Berichterstattung von Knauf erfolgen. Die Weitergabe von Fotos an Dritte ist nicht gestattet.

Ihr Ansprechpartner

Presse Abteilung
Telefon: +49 (9323) 31-0
Fax: +49 (9323) 31-1092
presse@knauf.de