Knauf Knauf
zurück

Pressemitteilungen

Nicht brennbar und hoch kreativ 30.11.2016

Nicht brennbar und hoch kreativ

DESIGNBOARD 230 für den Innenausbau und den Möbelbau

Mit DESIGNBOARD 230 hat KNAUF Design eine Gipsfaserplatte auf den Markt gebracht, die sich ebenso für individualisierbare Wand- und Deckenbekleidungen eignet wie als kreatives Material für nicht brennbare Möbel.

Pip. Drei simple Buchstaben standen auf der jüngsten Orgatec stellvertretend für eine Weltneuheit: ein variables, hoch belastbares Sitzmöbel aus Gipsfaserplatten, das der Brandschutznorm A2-s1 entspricht und somit im Fluchtwegbereich großer Gebäude einsetzbar ist. Das von dem Designer Daniel Kern für Richard Lampert entworfene und zusammen mit Knauf Design produzierte Möbel stellt eine architektonisch anspruchsvolle Alternative zum gewohnten Anblick nicht brennbarer Metallmöbel dar.

Gipsfaserplatte als Basis für Möbel, Wände & Co.

Pip steht damit beispielhaft für innovative Produkte, die mit dem DESIGNBOARD 230 von Knauf Design gefertigt werden können. Knauf Design veredelt Gipsfaserplatten mit individuell furnierter, beschichteter, farbig lackierter oder bedruckter Oberfläche. Von Aubergine bis Zimtfarben, von natürlichem Ahornfurnier bis verfremdetem Zedernholz oder auf Basis des ganz persönlichen Entwurfs – die kreative Lösung kann in jedem Design ab Losgröße 1 produziert und geliefert werden. Die beschichtete und nicht brennbare Trägerplatte erfüllt die höchsten qualitativen Ansprüche – für Raumgestaltung ohne Kompromisse.

Als hochwertiges Premiumprodukt für die Klassifizierung A2-s1, d0 im Verbund nach EN 13501-1 kann DESIGNBOARD 230 leicht mit anderen Bauteilen kombiniert werden. Das Material ist schallschützend, biegbar, enorm robust und akustisch wirksam. Es kann je nach Wunsch zugeschnitten und konfektioniert werden, zum Beispiel gebohrt, CNC bearbeitet, mit Kantenausbildung oder Beschichtungen weiter bearbeitet werden. Damit bietet sich das in einer Plattengröße von 2560x1260 mm oder 3100x1260 mm mit gerader Kante lieferbare DESIGNBOARD 230 sowohl für die eigene Produktion von Möbeln, Wand- und Deckenelementen beziehungsweise Vorsatzschalen an, als auch für die industrielle Weiterverarbeitung in Zusammenarbeit mit Knauf Design.

In Kombination: Spezielles Befestigungssystem

In Kombination mit dem DESIGNBOARD 230 liefert Knauf ein spezielles Befestigungssystem: DESIGNBOARD Fix mit Schienen und leicht ein- und ausclipbarer Halterungen. Dieses System ermöglicht es, die Platten unsichtbar an Wänden und Decken zu befestigen. Die Abstände zwischen den einzelnen Elementen sind dabei individuell wählbar – von 20 mm breiten Fugen bis zu flächenbündigen Anschlüssen. Das Produkt lässt sich darüber hinaus verschrauben und verkleben und eignet sich somit ebenfalls zum Möbelbau.

Pip – nicht brennbare Möbel aus Gipsfaserplatten in Kürze

Bestes Beispiel dafür ist Pip. Der Entwurf von Daniel Kern steht exemplarisch für die spielerische Idee, dass sich Wangen, Sitzflächen und Rückenlehnen in beliebiger und endloser Reihung zusammenstecken und mit schwer entflammbaren Polsterteilen kombinieren lassen. So entstehen Einsitzer, Zwei- und Dreisitzer sowie Bänke, die „unterwegs“ die Sitzrichtung ändern, um die Ecke gehen, Rücken an Rücken aufgebaut sind oder ganz ohne Lehne auskommen. Dank des Know-hows von Knauf Design kann Pip Architektur imitieren: das neuartige, nicht brennbare Sitzmöbel ist mit furnierter, beschichteter, farbig lackierter oder sogar bedruckter Oberfläche lieferbar. Es ist somit eine innovative Lösung für den Einsatz im Fluchtwegbereich großer Gebäude wie Schulen, Universitäten, Bibliotheken und Behörden.

Weitere Informationen unter:

http://www.knauf-design.com/de/

http://www.detail.de/blog-artikel/variabel-feuerfest-pip-von-daniel-kern-28700/

http://www.richard-lampert.de/kataloge/objekteinrichtung.html

Knauf DESIGNBOARD 230 in Kürze:

• Robuste und extrem belastbare Plattenwerkstoffe mit vielfältigen Design-Oberflächen für kreative und leistungsfähige Wand- und Deckensysteme in öffentlichen Gebäuden, Flucht- und Rettungswegen, Versammlungsstätten, Krankenhäusern, Hochhäusern und Sporthallen.

• Einzigartig ist Holz, das nicht brennt – nicht brennbare Gipsfaserplatten mit Echtfurnieren in A2-s1, d0 nach DIN EN 13501-1.

• In einer Plattengröße von 2560x1260 mm oder 3100x1260 mm mit gerader Kante lieferbar.

• Schallschützend, biegbar, enorm robust und akustisch wirksam.

• Variabel be- und verarbeitbar.

• Kombinierbar mit dem Befestigungssystem Knauf DESIGNBOARD Fix.

Verfügbare Daten

DOC 1,0 MB
JPG 543 KB

Die Verwendung von Knauf Pressefotos und Bilddaten darf nur zu Pressezwecken im Rahmen einer Berichterstattung von Knauf erfolgen. Die Weitergabe von Fotos an Dritte ist nicht gestattet.

Ihr Ansprechpartner

Presse Abteilung
Telefon: +49 (9323) 31-0
Fax: +49 (9323) 31-1092
presse@knauf.de